Aufrufe
vor 4 Monaten

Beilage Bauen Wohnen Garten Herbst 2022

  • Text
  • Schaffhausen
  • Garten
  • Oktober
  • Bauen
  • Wohnen
  • Rutschmann
  • Immo
  • Zeit
  • Sasag
  • Immobilie

Energie ist knapp.

Energie ist knapp. Verschwenden wir sie nicht. In der gegenwärtigen Situation können wir alle etwas tun, um den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren. Im Alltag und mit ganz einfachen Massnahmen, etwa im Haushalt. Kochen mit Deckel: Beim Kochen verdampft ein Grossteil der Energie. Setzen Sie immer einen Deckel auf den Topf, der die Energie zurückhält. So wird übrigens auch das Essen schneller gar. Licht immer löschen: Stellen Sie sicher, dass in unbenutzten Räumen das Licht stets gelöscht wird. Weitere einfache und schnell umsetzbare Empfehlungen finden Sie auf nicht­verschwenden.ch LED-Technik verwenden: Konventionelle Halogenlampen verbrauchen viel mehr Strom als moderne LED­Technik. Rüsten Sie Ihr Zuhause mit LED­Lichtquellen aus und sparen Sie auf Knopfdruck Strom. Abschalten mit Steckdosenleiste: Lassen Sie Ihre Elektrogeräte nicht im Stand­by­ oder Schlafmodus, sondern schalten Sie sie ganz ab. Das geht am einfachsten mit einem Netzschalter oder einer Steckdosenleiste. Mit einem Klick sparen so gleich mehrere Geräte Strom.

4. Oktober 2022 BAUEN WOHNEN GARTEN 15 «Ein Immobiliencrash droht uns in Schaffhausen aktuell definitiv nicht» PR – Heute ist vermutlich Millionär, wer vor 25 Jahren in Schaffhausen ein Einfamilienhaus erworben und die Hypothek inzwischen abbezahlt hat. Allein seit dem Jahr 2000 haben sich die Immobilienpreise in der Schweiz mehr als verdoppelt. Wie lange kann das noch gut gehen? Wer kann sich das noch leisten? Antworten gibt Immobilienberater Ingo Grünig aus Schaffhausen im Interview. Was ist Ihr Rat an Immobilienbesitzer, die aktuell verkaufen möchten? Ingo Grünig: Aufgrund der aktuell grossen Nachfrage und dem verhältnismässig sehr übersichtlichen Angebot bietet sich Ihnen eine hervorragende Ausgangslage in nahezu jeder Hinsicht. Aus finanzieller Perspektive ist die Situation vorteilhaft für einen Verkauf. Enorm zugenommen hat auch die Flexibilität seitens der Käuferschaft, welche oftmals bereit ist, sich nach den Wunschvorstellungen der Verkäuferschaft zu richten oder diesbezügliche Wünsche extra abzugelten. Unter freitagimmo.ch/suche kann kostenlos ein Suchprofil angelegt werden. Das empfehle ich unbedingt vorzunehmen, um auch über Kaufobjekte informiert zu werden, welche aus diversen Gründen online nie zu finden sein werden. Dank diesem Matching-System von FREITAG IMMO vermitteln wir einen Grossteil von Objekten, ohne diese überhaupt einmal online inserieren zu müssen. Auf der anderen Seite bieten wir Verkaufsinteressierten, die sich noch nicht sicher sind, welchen Wert ihre Liegenschaft hat und die kein Interesse an einer persönlichen Beratung vor Ort haben, sehr gerne vorab kostenlos und online unterfreitagimmo.ch/wert eine umfassende, hilfreiche Marktwertschätzung Ihrer Liegenschaft basierend auf effektiv erfolgten Verkäufen möglichst vergleichbarer Objekte an. Die detaillierte Schätzung von FREITAG IMMO beweist unsere Kompetenz, trifft den Marktwert oftmals sehr präzise und dient in der Regel als zielführende Grundlage für ein offenes Gespräch und die Berücksichtigung weiterer individueller wertrelevanter Informationen. Was sind Ihre aktuellen Empfehlungen? Grünig: Wer sich frühzeitig Gedanken macht, informiert und plant, fährt erfahrungsgemäss wesentlich besser, als wer sich zu lange geduldet, nicht zu entscheiden vermag oder plötzlich mit einem unerwartet hohen Penalty seitens Bank für die Auflösung einer Festhypothek zu kämpfen hat. Wenn aus diversen Gründen ein zeitnaher Immobilienverkauf ansteht oder plötzlich das neue Traumobjekt zum Greifen nah wäre – die Bank aber zwei Immobilien nicht parallel finanziert. Wenn wir frühzeitig in die Lebensplanung eingebunden werden, können wir oft zu einer langfristig vorteilhaften Lösung für alle Beteiligten beitragen. (shb.) freitagimmo.ch Trotz Verdoppelung der Immobilienpreise ist Immobilienberater Ingo Grünig von FREITAG IMMO überzeugt, dass in Schaffhausen kein Immobiliencrash droht. Bilder: zVg. Das kleine Paradies Schaffhausen und im Grossraum Zürich vernetzte Immobilienprofis wie FREITAG IMMO verzeichnen seit Corona und dem Trend zu Homeoffice und privaten Aussenbereichen eine massiv erhöhte überregionale Nachfrage nach noch halbwegs erschwinglichem Wohneigentum mit Lebensqualität im Grünen. Die zusätzliche Nachfrage treibt die Immobilienpreise im Kanton Schaffhausen und dem Weinland weiter an. FREITAG IMMO verfügt über eine Datenbank mit tausenden Kaufinteressenten, welche bereit sind, Wohneigentum in der Region Schaffhausen zu erwerben, und steht gerne für ein unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung. Weiter steigende Immobilienpreise in Schaffhausen und dem Weinland prognostiziert die aktuelle Studie der UBS dank Infrastrukturprojekten. Diese sorgen für bessere Verbindungen nach Zürich, eine verkürzte Reisezeit und eine damit verbundene erhöhte Standortattraktivität. Eine Familie erhält im Kanton Schaffhausen aktuell noch Gelegenheit zum Hauskauf mit begehrtem Umschwung. Gerne sucht FREITAG IMMO für Hausverkäufer auch die passende Wohnung in der gewünschten Umgebung. Viele passende Objekte wechseln unter der Hand die Eigentümer und tauchen gar nicht erst online auf – dies auch dank der individuellen Suchprofile, welche Kaufinteressenten bei FREITAG IMMO platzieren können.

weitere Ausgaben