Aufrufe
vor 7 Monaten

Beilage Fahrbereit KW40_21

  • Text
  • Fahrzeuge
  • Oktober
  • Schaffhausen
  • Fahrzeug
  • Volvo
  • Opfertshofen
  • Marcel
  • Tresch
  • Auto
  • Hyundai
  • Fahrbereit

10 FAHRZEUGE AKTUELL 5.

10 FAHRZEUGE AKTUELL 5. Oktober 2021 Garage Tanner AG in Merishausen SUZUKI – mehr Spass am Fahren! Testen Sie die neusten Modelle von SUZUKI mit ihren sparsamen Motoren und fast alle Modelle mit Allrad Antrieb! Reparaturen aller Marken und langjähriger Volvo-Spezialist! Das Team der Garage Tanner freut sich auf Ihren Besuch! GARAGE TANNER AG Merishausen Tel. 052 653 14 54 www.garagetanner.ch Der Mustang Mach-E PR – Der neueste Ford Mustang ist kein Muscle-Car, sondern ein Elektro-SUV. Mit bis zu 487 PS starken Motoren und Reichweiten bis 610 Kilometer. Darauf haben Sie gewartet: der neue Ford Mustang Mach-E. Der erste vollelektrische SUV von Ford begeistert Sie mit seinem revolutionären Design, wegweisenden Technologien sowie einer hohen elektrischen Reichweite. Erleben Sie ein völlig neues Fahrgefühl sowie eine überragende Beschleunigung, die in der GT-Variante mit 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h ihren Höhepunkt findet. Der Mustang Mach-E hat mehr Power dank dem fortschrittlichen Dual-Elektromotor-Allradantrieb. Je ein Elektromotor an der Vorder- sowie Hinterachse verbessert die Leistung und hilft Ihnen, schwierigere Fahrbedingungen zu bewältigen. Während die Standard-Range-Batterie mit 75,7 kWh eine elektrische Reichweite von bis zu 440 km bietet, erreicht die Extended-Range-Batterie mit 98,7 kWh bei voller Ladung eine Reichweite von bis zu 610 km. Ford Mustang Mach-E: ein E-Fahrzeug, das begeistert. Bild: zVg. / Ford Verbinden Sie Ihren Ford Mustang Mach-E mit der FordPass App auf Ihrem Smartphone, um sein volles Konnektivitäts-Potential auszuschöpfen. Zum Beispiel können Sie damit Ihr Fahrzeug finden, es aus der Ferne ver- und entriegeln oder den Reifendruck prüfen. Gleichzeitig können Sie aktuelle Meldungen zum Fahrzeugzustand auf Ihrem Smartphone empfangen. Auch Ihre Reisen lassen sich im Voraus planen, indem Sie Ihr Ziel direkt vom Smartphone an Ihren Ford Mustang Mach-E senden und sich bei Bedarf die entsprechenden Ladestationen entlang der Route anzeigen lassen. (mt.) automaxx.ch IMPRESSUM Sonderpublikation «Fahrspass» – Herbst 2021 Ausgabe 40, 5. Oktober 2021 Objektleitung: Artikel / Layout: Titelbild / Gestaltung: Produktion: Anzeigenverkauf: Kontakt: Orazio Mantelli Marcel Tresch Pexels Mali Maeder / Manuel Berenati Mirjam Held Orazio Mantelli, Francesco Berenati, Andreas Wittausch Verlag Bock AG, Herrenacker 15, 8200 Schaffhausen +41 52 632 30 30, info@bockonline.ch, schaffhausen24.ch FORD BUSINESS WEEKS UNSERE MODELLE BRINGEN IHR BUSINESS WEITER. AutomaxX AG Mühlenstrasse 96, Schaffhausen Transit Center Enge Beringen Schlatt Paradies www.automaxx.ch

5. Oktober 2021 RENDEZVOUS AM KLEINEN KLAUSEN 11 Nach etwas mehr als sieben Jahrzehnten lebt der Kleine Klausen in Opfertshofen wieder auf Die Träume der Oldtimerfans erfüllen sich ANLÄSSE – In Sachen Rad-, Motorrad und Autorennen war Opfertshofen einst das Zentrum des Geschehens. Nun wird es am kommenden Sonntag, den 10. Oktober 2021, mit dem «Rendezvous am Kleinen Klausen» nach genau 71 Jahren wiederbelebt. Marcel Tresch Opfertshofen. «Opfertshofen. «Lass uns wieder einmal etwas gemeinsam auf die Beine stellen.» So begann die Revival-Story des früher sehr beliebten Bergrennens Opfertshofen mit der Bezeichnung «Kleiner Klausen». Zwei einstige Arbeitskollegen, der eine ein Oldtimerfan aus dem Klettgau, der andere ein Naturliebhaber und Promoter des schönen Reiats, haben mit weiteren Freunden einen gemeinsamen Nenner gefunden und organisieren den speziellen Anlass in einer heutzutage aussergewöhnlichen Kombination von Natur, Rädern, Muskeln und Motoren. Durch die Ähnlichkeit der Kurven mit jenen am damals weit über die Grenzen hinaus bekannten Klausenrennen erhielt die Rennstrecke in Opfertshofen die Bezeichnung «Kleiner Klausen». Nun wird der Anlass, 71 Jahre nach dem letzten Rennen in den Hügeln des Reiats, wiederbelebt. Das OK, bestehend aus den rennsportbegeisterten Mitgliedern René Meier, René Dux, Andreas Ringli, Peter Flum, Kurt Die Mitglieder des Organisationskomitees, Andreas Ringli, Peter Flum, René Meier, René Dux und Kurt Bührer (hinten v. l.) sowie Heiri Bechtel, Roland Bernath und Jörg Schwaninger (vorne v. l.), freuen sich auf das kommende Wochenende. Bild: Marcel Tresch Bührer, Roland Bernath, Jörg Schwaninger sowie Heiri Bechtel, setzt die Idee, zusammen mit dutzenden Helferinnen und Helfern nach unzähligen Vorbereitungsstunden, am kommenden Sonntag in die Realität um. Eine Augenweide für alle Unter dem Patronat von Ständerat Hannes Germann, selbst ein Opfertshofer, brausen zahlreiche Oldtimerfans mit ihren auf Hochglanz polierten Vehikeln mit zwei oder vier Rädern beim Rendezvous am «Kleinen Klausen» den Berg hinauf. Beim Memorial-Bergrennen auf der ehemaligen Rennstrecke in Opfertshofen werden sowohl ein Radclassic als auch eine Oldtimer-Bergfahrt in unterschiedlichen Kategorien gestartet. Darunter werden rund 140 Autos, 20 Motorräder und 80 Fahrräder zu sehen sein. Die Reaktionen aus der Bevölkerung und aus dem Umfeld des Organisationskomitees waren für die Organisatoren zusätzlich motivierend. «Bis auf eine Person haben wir nur positive Reaktionen erhalten», so OK-Präsident René Meier. Dass der «Kleine Klausen» seine Schatten auch über die Region hinauswarf, zeigt die Meldeliste. Aus der Region Schaffhausen stammen 20 Prozent, aus der restlichen Schweiz 70 Prozent und aus dem Ausland 10 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Neben den Schaufahrten am «Kleinen Klausen» in Opfertshofen werden eine Oldtimerrundfahrt, Fahrzeugaufstellung mitten im Dorf, Nostalgie-Radrundfahrt- sowie Hobby-Radrennfahrt, übrigens das einzige echte Rennen am Opfertshofer Memorial-Tag, geboten. Oldtimerbegeisterte können sich darauf freuen. Die ehemalige Rennstrecke wird am kommenden Sonntag wiederbelebt. Bild: zVg.

weitere Ausgaben