Aufrufe
vor 1 Jahr

Beilage Meetingpoint

  • Text
  • Kornhaus
  • Haus
  • Starthub
  • Wirtschaft
  • Bistro
  • Juni
  • Schaffhauser
  • Herrenacker
  • Meetingpoint
  • Schaffhausen

12 MEETINGPOINT 22. Juni

12 MEETINGPOINT 22. Juni 2021 Wir machen uns bei IT-Problemen nicht vom Acker. Fühlen Sie unseren Puls unter www.topix.ch HÜLSE.CH WELCHEN STIL spielst DU HEUTE? FRISCHMACHEN HÜLSE. DEIN BUNT FÜRS LEBEN. Ihr Baumalerei-Spezialist für Renovationen, Ihr Umbauten Baumalerei-Spezialist und Sanierungen für Renovationen, Umbauten 8207 Schaffhausen und Sanierungen 8207 Tel. 052 Schaffhausen 644 04 40, Fax 052 644 04 41 Tel. www.scheffmacher.ch 052 644 04 40, Fax 052 644 04 41 www.scheffmacher.ch scheffmacher scheffmacher

22. Juni 2021 MEETINGPOINT 13 Das markante und umgebaute Haus der Wirtschaft am Herrenacker 15 in Schaffhausen wurde im Juni 2003 eröffnet. Bilder: Marcel Tresch Aus dem ehemaligen Kornhaus wurde nach dem Umbau das Haus der Wirtschaft Altes erhalten und sehr Modernes erschaffen Nachdem die Stadt Schaffhausen das Kornhaus im Baurecht abgab, wurde es von der Kornhaus Liegenschaften AG restauriert und umgebaut. Marcel Tresch Schaffhausen. Das markante Kornhaus auf dem Herrenacker in Schaffhausen war in früheren Jahrhunderten Dreh- und Angelpunkt von Wirtschaft und Handel. Heute heisst es nach einem sehr gelungen Um- und Ausbau am Anfang des neuen Jahrhunderts zu Recht Haus der Wirtschaft. Von Anfang an war es das Ziel der Kornhaus Liegenschaften AG, alle massgeblichen Repräsentanten der regionalen Wirtschaft wie zum Beispiel den Gewerbeverband des Kantons Schaffhausen, die Industrie- und Wirtschaftsvereinigung Schaffhausen, sowie weitere Branchenverbände, Interessengruppen und Dienstleistungsunternehmen anzusiedeln. Auf diese Weise entstand im Haus der Wirtschaft auf dem Herrenacker ab 2003 ein eigentliches Wirtschaftszentrum mitten in der Stadt. Der Umbau des heruntergekommenen Kornhauses auf dem Herrenacker war mit einer Zweckänderung verbunden. Die möglichst gute Erhaltung von alten Strukturen mit neuster Nutzung stellte hohe Anforderungen an die Architekten sowie diejenigen Unternehmen, welche die Vorgaben umsetzten. Gemäss dem damaligen Architektenbericht stellte sich die Grundsatzfrage, wie viele architektonische Eingriffe das Kornhaus ertrage, damit es auch nach dem Umbau immer noch die Atmosphäre einer Lagerhalle ausstrahle. Für die Projektentwicklung waren die ABR+Partner AG (Architekten), Felix Aries (Konzeptidee) sowie Christian Bächtold (Ausführung und Realisation) verantwortlich. In der Entwicklungsphase wurden verschiedene Konzepte geprüft. Am Ende und auf Verlangen der Kornhaus Liegenschaften AG erhielt die Version den Vorzug, welche keine zusätzlichen Verstärkungen an den markanten und historischen Eichenstützen verlangte. So entstanden Deckenkonstruktionen aus Stahlträgern, welche die Lasten wie bisher auf die Fassaden und Holzstützen abgeben. Es entstanden einfachste und transparente Ordnungstrennungen, mit denen alle Mieter und Nutzer ihre Zonen gegenüber den anderen abgrenzen können. Nach etwas mehr als zwei Jahren Projektentwicklungs- und Bauzeit konnte das alte Kornhaus und damit neue Haus der Wirtschaft, in dem die Atmosphäre erhalten werden konnte, im Juni 2003 seiner Bestimmung übergeben werden. Seit dem vergangenen März ist am Herrenacker 15 auch der «Bock» domiziliert. Der Meetingpoint wird demnächst ebenfalls an dieser Adresse seine Türen öffnen.

weitere Ausgaben