Aufrufe
vor 1 Jahr

Beilage Meetingpoint

  • Text
  • Kornhaus
  • Haus
  • Starthub
  • Wirtschaft
  • Bistro
  • Juni
  • Schaffhauser
  • Herrenacker
  • Meetingpoint
  • Schaffhausen

Wir MEETINGPOINT

Wir MEETINGPOINT bedanken uns bei der Bauherrschaft für die Ausführung der Schreinerarbeiten WIR SAGEN DANKE und der Türen beim Die klare Linie aus einer Hand! gelungenen für Ausbau den tollen der Auftrag Praxen, und mit ihr dem Vertrauen. Ziele, dass der Patient im Mittelpunkt steht. 4 Ein Volltreffer, Schreinerarbeiten mit Stil! 22. Juni 2021 Der Bauherrschaft vielen Dank für den geschätzten Auftrag. Neustrasse 16, 8248 Neustrasse Flurlingen, Tel. 16, 8247 052 659 Flurlingen, 39 28, info@erb-schreinerei.ch Telefon 052 659 39 28, Fax 052 659 39 58 A1203125 Wir wünschen den Besuchern gemütliche Stunden und spannende Geschichten. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit. Hallo, Schaffhauser Gründer! Werde Teil der Community starthub.sh StartHub Schaffhausen – für eine aktive Gründerszene! • Monatliche Start-up-Lounges • Coworking Space im Meetingpoint • Starthilfe für Start-ups: starhub.sh/starthilfe

22. Juni 2021 MEETINGPOINT 5 Ab Mitte Juli verwöhnt Christa Cosandier die Gäste im Bistro Meetingpoint «Wir treffen uns im Bistro» Schnell und unverbindlich ins Bistro: Ob für Kaffee und Gipfeli zum Frühstück, Sandwich und Salat zum Lunch oder Wein und Oliven zum Apéro. Lara Gansser Schaffhausen. Im Meetingpoint auf dem Herrenacker ist ein Bistro mit mediterranem Charme und einem einfachen und authentischen Angebot entstanden. Mittendrin Christa Cosandier, die zukünftige Bistroleiterin. Schon immer Gastgeberin «Ich habe mich schon immer für Lebensmittel, Kochen und Gastfreundschaft interessiert», so Christa Cosandier, die das neue Bistro auf dem Herrenacker führen wird. Nach ihrer Lehre als Köchin in der Sonne Hüttwilen hängte sie eine Zusatzausbildung im Service an und führte viele Jahre ein Migros-Restaurant in Murten, wo sie die Systemgastronomie kennenlernte. «Ich merkte, dass ich frontorientiert arbeiten will und gerne direkt mit den Gästen zu tun habe», sagt die Feuerthalerin. Christa Cosandier ist in der Stadt Schaffhausen aufgewachsen. 12 Jahre lang lebte sie in Neuchâtel, doch es zog sie zurück in die Munotstadt. Im Jahr 2000 eröffnete sie das Café Rhypark, ein Bistro in Neuhausen. «Es war ein Tagesrestaurant mitten in einem Industriequartier. Viele Handwerker kamen zu Znüni, Zmittag oder Zvieri vorbei», erinnert sie sich. Durch die Fertigstellung des Tonwerk-Quartiers musste sie das Bistro schliessen und leitete später zehn Jahre lang den Betrieb des Restaurants im SIG-Hus und danach das Nachfolgeprojekt, das Restaurant Grünerbaum für die Gastronomiegruppe ZVF. Traumjob gefunden Nachdem es die Gastronomin danach für kurze Zeit als Verkaufsleiterin in die Weinbranche verschlug, kehrt sie mit der Eröffnung des Bistros Meetingpoint zurück zu dem, was ihr am besten gefällt: Gäste bedienen. «Hier fühle ich mich daheim», so die Bistroleiterin. «Dass ich von Anfang an bei Christa Cosandier öffnet die Türe zum neuen Bistro am Herrenacker. dem Aufbau und der Mitgestaltung des Bistros dabei sein konnte, ist ein echter Glücksfall», sagt Christa Cosandier. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht ergänzt sie: «Es fühlt sich gerade an, als habe ich meinen Traumjob gefunden.» Nach einem strengen Arbeitstag ist Christa Cosandier am liebsten in der Natur unterwegs. Mindestens dreimal pro Woche geht sie reiten. «Und mein Stahlross bewege ich täglich», so die Feuerthalerin, die ihren Arbeitsweg mit dem Velo zurücklegt. Schnell und ausgefallen «Man kann hineinkommen, sich eine Pause gönnen, oder auch sein Sandwich zum Mitnehmen kaufen, einfach und unkompliziert!», so Christa Cosandier über das neue Restaurant. Ihr ist wichtig, dass sich die Gäste frei bewegen können und das Bistro zu einem Treffpunkt für alle wird: «Hier treffen Sportlerinnen auf Handwerker und Banker auf Polizistinnen.» Das Angebot reicht von Kaffee und Gipfeli am Morgen bis zu einem feinen Glas Wein zum Apéro, dazu etwa eine «Rillette», eine Art Terrine aus dem Glas am Abend. Ein grosser Fokus liegt auf dem Mittagsangebot. Täglich werden im Bistro zwei Menüs angeboten, eines davon wird jeweils vegetarisch sein. Zusätzlich gibt es einen Wochenhit sowie spezielle Sandwiches, Birchermüesli, Joghurt mit Früchten und Granola sowie ausgefallene Salate im Weckglas. Eine schnelle, aber ausgefallene Verpflegung anzubieten, sei die Philosophie des Bistros. Die frisch gekochten Speisen werden von Leu Catering aus Thayngen angeliefert und vor Ort in der Satellitenküche regeneriert. Nachmittags lädt das Bistro zudem bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein. Bild: Lara Gansser Apérozeit geniessen Auf was freut sich Christa Cosandier besonders? «Auf die ersten Gäste, welche auf der sonnigen Terrasse den Kaffee am Morgen geniessen!» Als Spezialität erwähnt die Bistroleiterin das «Oeuf poché», ein pochiertes Ei, das mit gewürztem Joghurt, Koreanderbutter und Toast serviert wird. Das Bistro soll zudem ein Feierabend-Treffpunkt werden. Im Angebot hat es feine Crémants und Weine, Champagner, Bier, aber auch alkoholfreie Apérogetränke: «Im Bistro ist man damit kein Stiefkind und muss nur Tomatensaft trinken.» Hervorzuheben sind die kleinen Apéro-Häppchen und Aufstriche aus der Vitrine, die beispielsweise zum Baguette bestellt werden können. Fokus Treffpunkt behalten Die 12 Plätze auf der Terrasse ergänzen die 48 Plätze im Innenraum, wo sich traditionelle Bistro-Tische für zwei oder mehr Personen, Hochtische für den Barbetrieb, gemütliche «Séparées» für vertrauliche Gespräche und Business Meetings sowie die Stammtische aus Eichenholz befinden. Der Name Meetingpoint sagt es: «Hier ist offen und man kann einfach reinlaufen.» Christa Cosandier wird das Restaurant gemeinsam mit drei Teilzeit-Mitarbeiterinnen betreuen. Für Präsentationen, Feiern, Feste oder Vereinsanlässe können die Räumlichkeiten auf dem Herrenacker mit vorhandener Infrastruktur gemietet werden. In Zusammenarbeit mit der Firma Rüeger event-concept kann der Raum auch entsprechend umgestuhlt und eingerichtet werden. Auf Wunsch wird ein Catering angeboten. Das Bistro ist ab Mitte Juli jeweils von Montag bis Samstag geöffnet. Unter der Woche öffnet es um 7.30 Uhr die Türen, am Wochenende kann ab 8.30 Uhr gefrühstückt werden.

weitere Ausgaben