Aufrufe
vor 8 Monaten

Beilage Museen der Region 2021

  • Text
  • Schaffhauser
  • Sammlung
  • Museumsverein
  • Susi
  • Geschichte
  • November
  • Infos
  • Museen
  • Region
  • Schaffhausen

Grosse Schaumweinaktion

Grosse Schaumweinaktion für die Festtage Z.B. 20% Rabatt auf Prélude Blanc de Noir brut AOC Schaffhausen Fr. 17.40 statt 21.80 GVS Vinothek im GVS Markt Herblingertal und im Onlineshop: www.gvs-weine.ch

30. November 2021 MUSEEN DER REGION 9 Die Dörfer mit gut erhaltenem Ortsbild sind prägende Elemente des Regionalen Naturparks Schaffhausen Unser Kulturerbe – Baukultur im Naturpark Die Mühle mit Nebenbauten an der Dorfstrasse in Bibern. Bilder: zVg./ Naturpark Die Wirtschaft zur Stube an der Hinterdorfstrasse in Rüdlingen. Bei einem Rundgang durch die Dörfer des Regionalen Naturparks lässt sich auf eindrückliche Weise die Baukultur unseres Kantons entdecken. Marcel Tresch Region. Geschichte muss nicht nur im Museum oder in der Schule gelehrt und gelernt werden. Ein Team unter der Leitung von Flurina Pescatore (Kantonale Denkmalpflege) und Thomas Hofstetter (Regionaler Naturpark Schaffhausen) hat das Projekt «‹Unser Kulturerbe› – Baukultur im Regionalen Naturpark Schaffhausen» erarbeitet und im vergangenen Spätsommer für Interessierte zur freien Verfügung als PDF-Dateien im Internet veröffentlicht. Der Projektgruppe gehören Hans Rudolf Meier (Präsident Regionaler Naturpark Schaffhausen, Wilchingen), Manfred Dubach (Gächlingen), Katharina Müller (Heimatschutz Schaffhausen) und Roger Roth (Hallau) an. Verschiedene, heimatverbundene Fotografen waren für die herrlichen Bilder verantwortlich. Die einfühlenden und fundierten Texte stammen aus der Feder des Thayngers Andreas Schiendorfer. Entstanden ist eine sehr wertschätzende und packende Hommage an das Kulturerbe der Dörfer unserer Region, die Mitglieder des Regionalen Naturparks Schaffhausen sind. Informative Vernetzung geschaffen Für das Projekt mit einem intensiven Zeitaufwand wurden Fachleute verpflichtet, die in enger Zusammenarbeit viele spannende Informationen sowie Dorfgeschichten zusammentrugen, aufarbeiteten und in zeitgemässer Form publikumswirksam veröffentlichten. «Es wird damit eine informative Vernetzung der wertvollen Ortsbilder geschaffen sowie eine Lücke zwischen dem vorhandenen Fachwissen und der Bevölkerung geschlossen», erklärte Flurina Pescatore, Leiterin der Kantonalen Denkmalpflege, bereits während der Projektarbeit. Von jedem dem Naturpark angehörenden Dorf entstand ein attraktiv gestaltetes, mehrseitiges Dokument, das heute den Kommunen, Schulen sowie Tourismusorganisationen elektronisch zur Verfügung steht. Die sehr ansprechenden Broschüren im PDF-Format können im Weiteren an allen relevanten Orten und in ihrer Gesamtheit auf der Webseite des Naturparks (rnpsh.ch/baukultur) heruntergeladen werden. Dörfer auf neue Weise entdecken Unsere Dörfer mit einem gut erhaltenen, traditionellen Ortsbild sind die prägenden Elemente der Schaffhauser Kulturlandschaft. Die Siedlungsstruktur im Parkgebiet weist ausserordentliche Qualitäten auf und die traditionelle Besiedlungsform ist noch weitgehend intakt. Das sind sichtbare – für viele auch wenig oder gar nicht bekannte –Zeugen unserer Geschichte. Die Interessentinnen und Interessenten sind eingeladen, die Gemeinden Altdorf, Barzheim, Beringen, Bibern, Buchberg, Buchthalen, Gächlingen, Guntmadingen, Hallau, Hemmental, Herblingen, Hofen, Löhningen, Neunkirch, Oberhallau, Opfertshofen, Osterfingen, Rüdlingen, Schleitheim, Thayngen, Trasadingen und Wilchingen auf diese Weise neu zu entdecken. Das Haus «Chare» in Buchthalen mit dem hinuntergezogenen Walmdach zieht den Blick sofort auf sich, es stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist eine Besonderheit. Das 1568 erbaute Gemeindehaus an der Vordergasse im Städtchen Neunkirch stellt ein kunsthistorisches und historisches Denkmal erster Güte dar.

weitere Ausgaben