Aufrufe
vor 1 Woche

Bock E-Paper 2022 KW02

  • Text
  • Schaffhausen
  • Januar
  • Schaffhauser
  • Hallau
  • Lacher
  • Schweiz
  • Bock
  • Schweden
  • Menschen
  • Kinder

8 Marktinfo Beiträge

8 Marktinfo Beiträge für diese Seite erscheinen im Auftrag der Firmen. Bei Fragen zum Inhalt sind diese direkt zu kontaktieren. Bock | Dienstag, 11. Januar 2022 Neuer Name Nicht nur ein Wechsel in neue Räumlichkeiten: Aus «Pfimi Schaffhausen – All Generations Church» wird «Life Church Schaffhausen». PR SCHAFFHAUSEN Die Pfingstgemeinde, kurz Pfimi Schaffhausen, ist eine evangelische Freikirche in Schaffhausen. 1936 gegründet, zählt sie heute zu den grösseren Kirchen in Schaffhausen. Bekannt ist sie unter anderem als Veranstalterin des grossen Kerzenziehens im November, der Jungschar Royal Rangers, welche mit ihrem Tipi jeweils an der Herbstmesse vertreten ist, sowie dem «Chinder Summer Abentüür», welcher fester Bestandteil des Schaffhauser Ferienpasses ist. Sie ist zudem Teil der Evangelischen Allianz Schaffhausen und Umgebung (allianz-sh.ch) und Gönnermitglied von Pro City Schaffhausen (procity.ch). Anfang 2022 verlässt die Kirche nach rund 80 Jahren ihr Gebäude im Rittergut und bezieht ihr neues Gebäude an der Schweizersbildstrasse 41 – die «Life Hall» Schaffhausen (life-hall.ch). Eine moderne Location und Eventhalle, welche für alle offen ist und von Vereinen, Firmen, Institutionen aber auch privaten Personen genutzt werden kann. Mit dem Wechsel in die neuen Räumlichkeiten einher, geht nun auch der Wechsel des Gemeinde- und Kirchennamens «Pfimi Schaffhausen» zu «Life Church Schaffhausen». Mit dem neuen Namen soll das zum Ausdruck kommen, was Kirche eben ausmachen soll – nämlich Leben! Auch wenn es dieses noch so gut mit einem Menschen meint – früher oder später wird jeder Mensch mit diesen Sinnfragen seines Daseins konfrontiert. Als einstige «Pfimi» als auch als Life Church haben auch wir nicht Antworten auf alle Fragen, wollen aber auf den hinweisen, der von sich sagt, dass er der Inbegriff des Lebens ist – Jesus Christus. Im Zentrum seines Kommens vor rund 2000 Jahren stand, den Menschen den Weg zum Leben zu zeigen und zu öffnen, damit Leben gelingen und tief werden dürfen – dasselbe tut er noch heute. Diese feste Überzeugung und dieses Kernanliegen sollen mit dem Namen «Life Church» zum Ausdruck kommen, ein Ziel, welches die «Life Church» mit Leidenschaft lebt und mit vielen anderen Kirchen und Gemeinden in unserer Stadt und Region teilt. Interessiert? – Unter life-church.ch finden Sie weitere Informationen – oder noch besser: Schauen Sie doch mal in der «Life Church Schaffhausen» vorbei. Vom 23. bis 27. Februar findet die Eröffnung der Life Hall mit Festivitäten, Führungen und vielen Highlights statt – unter anderem mit Carlos Martinez und Shani Diluka (profile-productions.ch/klassisch/). Ihr Besuch würde uns ausserordentlich freuen – und so viel sei versprochen: Der Kaffee und das Gipfeli sind schon mal offeriert! (shb.) life-church.ch Ersparniskasse baut Hauptsitz um Seit vergangener Woche modernisiert die Ersparniskasse Schaffhausen ihren Hauptsitz am Münsterplatz. Der Umbau soll rund anderthalb Jahre dauern. Während der Umbauphase werden die Kundinnen und Kunden an der Frauengasse 8 bedient. Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus «Der Nibelungen Wut» ist ein Projekt der Bremer Shakespeare Company. Das neue Stück widmet sich der Frage, warum die Geister der Vergangenheit die deutsche Seele nicht erlösen wollen – mit aktuellem und politischem Blick auf die neue Rechte in Deutschland. PR SCHAFFHAUSEN Der Nibelungenmythos ist den meisten nur in Fragmenten bekannt: der Held Siegfried tötet einen Drachen, wird dadurch beinahe unsterblich und kommt in den Besitz eines Riesenschatzes. Er hilft König Gunther gegen seine Feinde und assistiert ihm ungesehen (Tarnkappe!) bei seiner Brautwerbung um Brunhild, wofür er dessen Schwester Kriemhild bekommt. Es könnte eine so schöne Familiengeschichte sein, doch Eifersucht, Neid und Mord löschen die ganze Sippe aus. Mit «Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus» unternimmt die Bremer Shakespeare Company eine wilde und grausamschöne Reise in die Welt des deutschesten aller deutschen Stoffe. Das Stück – konzipiert, geschrieben und inszeniert von Brecht-Enkelin Johanna Schall – ist heute Dienstag, 11. Januar, im Stadttheater in Schaffhausen zu sehen. Wir besuchen eine sehr spezielle Hölle: eine Art heruntergekommenes Hotel, betrieben von Hel, der nordischen Totengöttin. Dort gibt es für die Untoten Brunhild, Kriemhild und Hagen kein Entrinnen aus ihren Erinnerungen, ihren Fragen, ihren dunklen Träumen. Die Nibelungen sind in einem blutigen Gemetzel untergegangen. Wer trägt welche Schuld? Wer kann sich auf welches Recht berufen? Eine junge Frau aus der Gegenwart stösst dazu und erkennt das Potential dieser Geschichte für ihre Zwecke, doch welche sind das? (shb.) Das Stück «Der Nibelungen Wut – Furor Teutonicus» ist heute Dienstag, 11. Januar, um 19.30 Uhr im Stadttheater in Schaffhausen zu sehen. stadttheater-sh.ch Die Umbauarbeiten am Hauptsitz der Ersparniskasse Schaffhausen am Münsterplatz dauern rund eineinhalb Jahre. PR SCHAFFHAUSEN Bereits seit längerer Zeit bestand das Bedürfnis, den Hauptsitz am Münsterplatz zu modernisieren und gleichzeitig das gesamte Gebäude für die Bank zu nutzen. Denn Bausubstanz, Technik und Ästhetik entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen an eine Bank. Nachdem die in den obersten Stockwerken eingemietete Zahnarztpraxis an einen anderen Standort umzuziehen wird, kann die umfassende Sanierung nun gestartet werden. Persönliche Beratung im Fokus Der Umbau dauert rund anderthalb Jahre. Danach entspricht das Bankgebäude wieder modernsten technischen, ökologischen und ästhetischen Standards. Neben technischen Neuerungen bringt der Umbau auch einen barrierefreien Zugang zu Schalter, Tresorfächern und Besprechungszimmern. «Die Gestaltung der Schalter und der Besprechungszimmer orientiert sich an den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden», informiert Beat Stöckli, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Ersparniskasse Schaffhausen. Während die Bank früher vor allem für Ein- und Auszahlungen aufgesucht wurde, suchen heute viele Kunden die persönliche Beratung. Vorrübergehend kein Bancomat Aus Gründen der Sicherheit wird am Münsterplatz während der Bauphase kein Neues Postangebot ab Januar Bild: Lara Gansser Bancomat zur Verfügung stehen. Sobald der Umbau abgeschlossen ist, wird der Bancomat wieder in Betrieb genommen. Bekenntnis zur Region Mit dem Umbau des Hauptsitzes haben der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung ein klares Bekenntnis zur Region formuliert. Sie sind überzeugt, dass lokale Nähe und Verankerung in der Bevölkerung neben digitalen Angeboten weiterhin einen hohen Stellenwert haben werden. Auch bei der Vergabe der Bauaufträge wird darauf geachtet, dass nach Möglichkeit regionale Anbieter zum Zuge kommen. (shb.) ersparniskasse.ch Das Postangebot in Ramsen und Hallau bleibt erhalten. In Ramsen werden die Dienstleistungen in Zusammenarbeit mit dem Migros-Partner der Fam. Rupf AG und in Hallau mit der Kurt Schwaninger AG zur Verfügung gestellt. PR RAMSEN UND HALLAU Wie die Post bereits früher kommuniziert hatte, ersetzt sie ihre Filialen in Hallau und Ramsen durch Filialen mit Partnern. Nun stehen die genauen Eröffnungsdaten fest: In Hallau sind Postdienstleistungen ab Montag, 24. Januar, im Geschäft der Kurt Schwaninger AG erhältlich. In Ramsen steht das neue Postangebot im Migros-Partner der Fam. Rupf AG ab Montag, 31. Januar, zur Verfügung. grosszügiger gestaltet, die vielfältige Weinauswahl in den Supermarkt integriert und das Angebot in ausgewählten Bereichen ausgebaut. So gehört beispielsweise künftig ganzjährig eine Auswahl an Spielwaren zum Sortiment. «Wir möchten den Einkauf für unsere Kundinnen und Kunden komfortabler und attraktiver gestalten», erläutert Martin Rupf, Geschäftsführer der Familie Rupf AG. «Zum einen erleichtern die breiteren Durchgangswege und die optimierte Warenpräsentation die Orientierung, zum anderen sorgt die gezielte Vergrösserung unseres Angebots für ein attraktiveres Einkaufserlebnis». Der berühmteste deutsche Mythos schlechthin auf der Bühne. Bild: zVg. / Marianne Menke Neues Postangebot in Ramsen Der Migros-Partner Ramsen, der von der Familie Rupf seit 1968 betrieben wird, wird neu die lokale Postfiliale beherbergen. Die Kundinnen und Kunden können so ihre Postgeschäfte während der grosszügigen Öffnungszeiten des Supermarkts an sieben Wochentagen bequem mit dem Einkauf verbinden. Um veränderten Einkaufsbedürfnissen zu entsprechen, werden zudem einzelne Bereiche des Supermarkts modernisiert. Dabei werden der Ladeneintritt und die gesamte Frischeabteilung Neues Postangebot in Hallau Auch in Hallau arbeitet die Post mit einem Partner zusammen. Die Kundinnen und Kunden erhalten Postdienstleistungen in Hallau künftig im Geschäft der Kurt Schwaninger AG an der Neunkircherstrasse 42. Das Geschäft stellt allen interessierten Personen morgen Mittwoch, 12. Januar, das neue Postangebot im Detail vor und beantwortet im Kundenraum der heutigen Postfiliale Hallau (Heerengarten 14) von 8 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr alle Fragen. (shb.)

Bock | Dienstag, 11. Januar 2022 9 sport Markovic verlängert, Zehnder bald in Bundesliga Samuel Zehnder wechselt per Ende Saison in die Bundesliga, Zoran Markovic verlängert seinen Vertrag bei den Kadetten um zwei weitere Jahre. Weiter stehen ab diesem Donnerstag an der Handball EM vier Kadetten- Legionäre im Einsatz. HANDBALL SCHAFFHAUSEN Kadetten Medienstelle Angelika Lenzlinger (l.) freute sich, dass sie mit den Eisläuferinnen und Eisläufern den Wettkampf durchführen konnte. SCHLITTSCHUHLAUFEN SCHAFFHAUSEN Salome Zulauf Achtung, fertig, Schlittschuhlaufen – Vergangenen Samstagvormittag fand auf dem Eisfeld der IWC- Arena Schaffhausen, auf der Breite der erste Wettkampf des «Schnällscht Schafuuser Schlittschue» statt. Inspiriert vom traditionellen «Schafuuser Bölle» und dem «Schnällscht Schafuuser Fisch» gibt es seit diesem Jahr auch den «Schnällscht Schafuuser Schlittschue». Kinder mit dem Jahrgang 2007 oder jünger können an allen drei Wettkämpfen mitmachen und somit am SHport Talent 2022 teilnehmen. Dabei gilt, welches Mädchen und welcher Junge aus den jeweiligen Jahrgangskategorien am Schluss der drei Anlässe am wenigsten Rangpunkte hat, kann den Titel SHport Talent 2022 für sich gewinnen. «Mitmachen kann jedes Kind und jeder Jugendliche, welcher Freude an den Sportarten und der Bewegung hat», erklärt Angelika Lenzlinger, Organisatorin des Anlasses. «Aus der Region Schaffhausen sowie aus den angrenzenden Gemeinden können Kinder an den Wettkämpfen teilnehmen und im besten Fall eine neue Leidenschaft für sich entdecken.» Klein aber fein Um kurz vor zehn ging die Vorrunde los. Am Rande des Eisfeldes standen aufgeregt die Athletinnen und Athleten und wärmten sich auf. Auf die Frage, ob die Kinder und Jugendlichen vor dem Wettkampf nervös seien, antwortete eine Teilnehmerin: «Ja sehr, aber ich freue mich auch, nun mein Können und meine Schnelligkeit zu zeigen.» Nach dem Startsignal ging es los – ein Kopf-an-Kopf-Rennen und einer schneller als der andere. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten eine Vorrunde absolvieren. Die Zuschauerinnen und Zuschauer fieberten fleissig mit und feuerten die Eisläuferinnen und Eisläufer an. Nach einer kurzen Pause durften diese in der finalen Runde nochmals ihr Talent beweisen, um anschliessend auf das begehrte Podest zu gelangen. «Insgesamt haben rund 30 Kinder mitgemacht – klein aber fein», wie Angelika Lenzlinger weiter erzählt. Nun war es so weit, die Rangverkündigung stand an, man spürte die Anspannung, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in sich hatten. So war die Freude umso grösser, als die Verantwortlichen die ersten Plätze bekannt gaben. Mit einem grossen Applaus holten sich die Eisläuferinnen und Eisläufer ihre Medaillen bei den Verantwortlichen ab. Bild: Salome Zulauf Grosses Rennen auf dem Eisfeld Die Athletinnen und Athleten zeigten ihr Können und ihre Schnelligkeit auf dem Eis. Angelika Lenzlinger berichtet über den ersten Anlass des «Schnällscht Schafuuser Schlittschue» und ihre grosse Leidenschaft auf dem Eis. Schnell, schneller, am schnellsten – Die Athletinnen und Athleten gaben alles, um den Titel «Schnällscht Schafuuser Schlittschue» für sich zu gewinnen. «Es ist eine Leidenschaft» Auch Angelika Lenzlinger war davon begeistert, wie motiviert die Kinder am Wettkampf teilgenommen haben. «In erster Linie möchte ich, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Freude und Spass daran haben, sich auf dem Eis zu messen», so die Sportlerin. «Zudem finde ich es wichtig, dass Kinder und Jugendliche sich gerade in dieser besonderen Zeit bewegen und etwas zusammen erleben können.» Die Leidenschaft zu einer Sportart entdecken, dies ist es, was Angelika Lenzlinger den Kindern und Jugendlichen mit diesem Wettkampf ermöglichen wollte. «Das Short Track ist meine Leidenschaft. Es ist jedoch in der Schweiz noch eine Randsportart. Dabei steht nirgendwo so viel geeignete Infrastruktur zur Verfügung wie bei uns. Es ist eine attraktive Wintersportart, welche sogar bei den olympischen Spielen praktiziert wird», fügt Angelika Lenzlinger weiter hinzu. «Gerne möchte ich meinen Teil dazu beitragen, die schnelle Sportart auf dem Eis zu fördern, und meine Freude daran mit den Kindern und Jugendlichen teilen.» Es ist nicht nur ein Gleiten über das Eis, sondern es spielen noch viele weitere Faktoren mit, auf welche eine Eisläuferin und ein Eisläufer achten müssen. «Die Technik ist ziemlich komplex und nicht in einem Tag erlernbar», so die Verantwortliche. «Dazu kommen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination. Sämtliche sportliche Fähigkeiten und Fertigkeiten werden bei der Sportart auf dem Eis geschult und gefördert.» Eine Sportart, welche in der Gesellschaft noch häufig unterschätzt wird und doch eine solche ausgeklügelte Strategie besitzt. «Aber mindestens so wichtig wie die sportlichen Aspekte ist der gesellschaftliche Teil in den Trainings. Zusammen Spass zu haben und gemeinsame Interessen zu erleben, spielt in unserer Sportart auch eine sehr grosse Rolle, was ich unterstützen möchte», fügt Angelika Lenzlinger hinzu. Wie die Kadetten Schaffhausen mitteilen, wechselt nach Jonas Schelker (HSG Wetzlar) per Ende Saison auch Samuel Zehnder in die deutsche Bundesliga, zum TBV Lemgo Lippe. Der linke Flügel und aktuelle Topscorer der Kadetten Schaffhausen entschied sich dazu, nach drei Saisons in der 1. Mannschaft und davor sieben Saisons in diversen Juniorenteams und den Espoirs, den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere zu machen. Zwei weitere Jahre bei den Kadetten spielen wird hingegen Zoran Markovic. Der linke Rückraumspieler und Abwehrspezialist spielt seit der Junioren U17-Stufe in der Saison 2010/11 bei den Kadetten und lief erstmals 2015/16 für die 1. Mannschaft auf. Er wurde von mehreren schweren Verletzungen zurückgeworfen, kämpfte sich aber stets wieder ins Team zurück und stellte seine Qualitäten unter Beweis. Zoran Markovic kommentiert seine Entscheidung folgendermassen: «Ich bin sehr glücklich und stolz, weitere zwei Jahre das orange Trikot tragen zu dürfen. Für das Vertrauen des Vereins in meine Fähigkeiten bin ich dankbar.» Vier Schaffhauser an der EM Diesen Donnerstag startet die Handball Europameisterschaft 2022 in Ungarn und der Slowakei – leider ohne die Schweiz. Dennoch sind für das Turnier vier Schaffhauser abgestellt. Begegnen können sich die vier Kadetten-Legionäre zumindest in der Gruppenphase noch nicht. Sie wurden allesamt unterschiedlichen Gruppen zugelost. Ephrahim Jerry geht für die Niederlande Samuel Zehnder wechselt per Ende Saison in die deutsche Bundesliga. sport in kürze Schiessen: Als klare Favoriten startete die Schützengesellschaft der Stadt Schaffhausen gegen Meiringen in die fünfte Runde der Luftgewehr-Mannschaftsmeisterschaft. Diese Ausgangslage führte bei den Munotstädtern zu Nachlässigkeiten. Neben Roger Schnetzler, der mit einer 99er-Serie ausgezeichnet startete, kamen die übrigen Leistungsträger nicht auf Touren. Sowohl Ralph Frey (95), Rico Blanz (94) und Ernst Freimüller (93) haben schon besser geschossen. Erfreulich treffsicher präsentierte sich bei ihrem Debut Jasmin Küenzi, die mit 93 Zählern startete und sich danach auf 95 Zähler steigerte. Damit war sie zusammen mit Frey für das Höchstresultat im zweiten Teil zuständig. Mit einem Zähler weniger trugen Blanz, Freimüller und Schnetzler zum Kantersieg gegen die Berner Oberländer bei. (shb.) Zoran Markovic spielt zwei weitere Jahre bei den Kadetten. Bild: zVg. an den Start und hat in der Gruppe B mit Co-Gastgeber Ungarn, Portugal und Island eine ganz schwierige Aufgabe vor sich. Die Oranjes sind ganz klare Aussenseiter auf ein Weiterkommen. Etwas bessere Chance dürfen sich Lukas Herburger und seine Österreicher in der Gruppe D ausrechnen. Zusammen mit Ex-Kadett Seppo Frimmel kämpfen Herby und co. mit Deutschland, Belarus und Polen um die Plätze für die K.o-Runde. Joan Canellas geht für Spanien an den Start. Der Titelverteidiger ist erneut einer der ganz grossen Favoriten auf den Henkelpott. Mit der Gruppe E und den Gegnern Schweden, Tschechien und Bosnien haben aber auch die Iberer keinen Freifahrtschein auf ein Weiterkommen. Den EM-Titel sicherte sich Spanien vor zwei Jahren im Final gegen Kroatien. Für eben diese Kroaten geht seit jüngster Zeit Kristian Pilipovic an den Start. Der ehemalige österreichische Nationaltorwart darf sich mit der starken kroatischen Equipe genau wie Canellas auch berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen. Doch auch sie begegnen bereits in der Gruppenphase einem grossen Namen: Frankreich. Mit dabei in der Gruppe C sind zudem Serbien und die Ukraine. Anzeige Kantonales Impfzentrum Archivbild: mt. Booster-Impfung für Möchten Sie zu einem gut funktionierenden G beitragen mehr Schutz und einen wertvollen Dienst an der leisten? Aktuell haben wir folgendes Stellenan • Melden Sie sich jetzt an Betreibungs- und Konkursamt • Nur mit Termin Konkursverwalter • Über sh.ch (m/w), 100% Ihre • oder Aufgaben: telefonische Sie führen Anmeldung Konkursverfahren durch, sämtliche Mo-Fr 9-12, damit 052 zusammenhängende 632 65 57 Korresponden hen Gesetze, Verordnungen und Weisungen. Weiter • Beim Walk-In ist keine Auskünfte und erstellen Bestätigungen und Stellung Booster-Impfung möglich Ihr Profil: Sie haben eine abgeschlossene Verwaltun Berufserfahrung • Bitte Krankenkassen-Karte, im Bereich Schuldbetreibung und K besitzen ID, Impfausweis Sie idealerweise und Zertifikat den Fähigkeitsausweis „F mann mitnehmen Betreibung und Konkurs“ sowie den Führersc Interkantonales Labor Fachbereichsleiterin Chemikalien,

weitere Ausgaben