Aufrufe
vor 4 Monaten

Bock E-Paper 2022 KW03

  • Text
  • Schaffhausen
  • Januar
  • Gasthof
  • Schaffhauser
  • Bock
  • Jens
  • Hallauer
  • Pippig
  • Zeit
  • Stadt

14 Bock

14 Bock | Dienstag, 18. Januar 2022 Steuern 2022 Mehrfach profitieren Wer fürs Alter vorsorgt, spart Steuern. Das hat einen Grund: In der Regel erreicht man mit AHV und Pensionskasse nach der Pensionierung nur etwa 60 Prozent des bisherigen Einkommens. Daher belohnt der Staat diejenigen, die sich mit der dritten Säule selbst um ihre Vorsorge kümmern mit attraktiven Steuervergünstigungen. PR SCHAFFHAUSEN Bald füllen Sie wieder die Steuererklärung aus. Haben Sie 2021 Einlagen in die Säule 3a oder freiwillige Einkäufe in die Pensionskasse getätigt? Dann dürfen Sie diese von Ihrem steuerbaren Einkommen 2021 abziehen. Bei Erwerbstätigen mit Anschluss an eine Pensionskasse beträgt der gesetzliche Maximalbetrag 6883 Franken. Ohne Pensionskasse sind 20 Prozent des Erwerbseinkommens möglich, maximal jedoch 34 416 Franken. Im laufenden Jahr gelten für die Einzahlungen in die Säule 3a die gleichen Maximalbeträge. Auf diese Weise sparen Sie Jahr für Jahr Steuern. So ergibt zum Beispiel eine Einlage von 6000 Franken je nach individuellem Grenzsteuersatz eine Steuerersparnis von rund 1000 bis 2400 Franken. Oder anders formuliert: Der Staat unterstützt Ihre Vorsorge mit bis zu 40 Prozent. Zusätzliche Steuervorteile Neben den erwähnten Einsparungen bei der Einkommenssteuer bietet Ihnen die Säule 3a weitere Steuervorteile: Die Zinserträge unterliegen nicht der Einkom- menssteuer. Zudem zahlen Sie während der Laufzeit auf das Kapital keine Vermögenssteuern. Bei der Auszahlung wird das Kapital separat vom Einkommen zu einem reduzierten Satz besteuert. Hauptziel: Fürs Alter vorsorgen Der Staat gewährt uns diese Steuervorteile, weil er uns motivieren möchte, fürs Alter vorzusorgen. Denn mit der AHV (erste Säule) und Pensionskasse (zweite Säule) erreicht man nach der Pensionierung je nach Einkommen nur etwa 60 Prozent des früheren Einkommens. Wer seinen gewohnten Lebensstandard halten möchte, braucht jedoch meistens 80 Prozent. Je höher das Erwerbseinkommen ist, desto grösser wird in der Regel die Lücke nach der Pensionierung. Zweckgebundenes Kapital Die gebundene Vorsorge der Säule 3a eignet sich bestens, diese Lücke zu verkleinern. Denn sie dient ausdrücklich dem Sparen fürs Alter und bindet Ihr Sparkapital an dieses Ziel. Deshalb kann es grundsätzlich frühestens fünf Jahre vor dem Erreichen des AHV-Alters bezogen werden. Ein vorzeitiger Bezug ist in den folgenden Fällen möglich: • Zur Finanzierung von Wohneigentum für den Eigenbedarf. • Zum Einkauf in eine Pensionskasse. • Bei Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit. • Beim Bezug der vollen Invalidenrente. • Beim Auswandern aus der Schweiz. • Beim Tod des Vorsorgenehmers. Es gibt grundsätzlich zwei Arten von 3a- Produkten: Reine Sparprodukte (Vorsorgekonten) und solche mit zusätzlichem Risikoschutz (Lebensversicherungen). Mit einer Versicherung können Sie zum Beispiel dafür sorgen, dass bei einer Erwerbsunfähigkeit die Versicherungsge- «Steuern Sie Ihre Steuern.» Christoph Singer, Vorsorgespezialist und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Ersparniskasse Schaffhausen. Bilder: zVg. sellschaft die verbleibenden Prämien für Sie bezahlt. Auf diese Weise erreichen Sie Ihr Vorsorgeziel auch in einem solchen Fall. Hingegen müssen sie hier die vereinbarte Prämie zwingend einzahlen. Bei der Lösung ohne Risikoschutz bleiben sie flexibler. Attraktiver Ertrag Der Zinssatz eines Vorsorgekontos liegt gegenwärtig bei rund 0,1 Prozent und damit etwa zehnmal Mal höher als bei einem herkömmlichen Sparkonto. Attraktiver ist es, wenn Sie Ihr 3a-Kapital in Wertschriften beziehungweise Anlagefonds anlegen. Das bringt Ihnen gegenüber dem 3a-Konto weitaus attraktivere Renditechancen. «Mein Vorsorgegeld in Wertschriften anlegen: Ist das nicht zu riskant?», fragen Sie sich vielleicht. Nein, lautet die Antwort. Denn sie partizipieren an der Wertschöpfung der weltweiten Treuhand | Steuer- und Rechtsberatung Wirtschaftsprüfung | Unternehmensberatung Informatik-Gesamtlösungen Steuern spart, wer Steuern plant Die Vielseitigkeit des Steuersystems verlangt von den Fachleuten vertiefte Kenntnisse. Wir unterstützen Sie dabei, steuerrechtliche Risiken frühzeitig zu erkennen, Chancen zu nutzen und die Steuerbelastung zu minimieren. Vorsorgegelder der dritten Säule bieten viele Vorteile: Sie können beispielsweise auch steuerbegünstigt für ein Eigenheim sparen. Wirtschaft. Deshalb zeigt der langfristige Trend von Wertschriftenanlagen grundsätzlich nach oben. Bei einer Anlagedauer von zehn Jahren und mehr, wie es beim Vorsorgesparen üblich ist, werden kurzfristige Wertschwankungen über die Zeit ausgeglichen. Zudem entsprechen die 3a- Anlagefonds bezüglich dem Risiko den gleichen strengen Vorschriften wie die Anlagen der Pensionskassen. Die Säule 3b dient ebenfalls der privaten Vorsorge. Anders als die Säule 3a ist sie jedoch frei – das heisst, nicht ans AHV- Alter gebunden. So weist sie weniger Einschränkungen auf, bietet Ihnen aber grundsätzlich keine Steuervorteile. Vorsorgesparen bietet viele Möglichkeiten – auch beim Steuern sparen. Für eine Lösung, die Ihren Wünschen und Zielen entspricht, lassen Sie sich am besten durch den Vorsorgespezialisten Ihres Vertrauens beraten. (shb.) SEIT ÜBER 50 JAHREN Je komplexer die Verhältnisse, desto wichtiger: langfristige Planung professionelle Beratung individuelle Betreuung Mäder+Baumgartner Treuhand AG Schwanenfelsstr. 10a CH-8212 Neuhausen T +41 52 674 00 74 www.mbtag.ch OBT AG Rheinweg 9 8200 Schaffhausen T +41 52 632 01 50 www.obt.ch «Wir unterstützen Sie bei Steuererklärungen und Jahresabschlüssen» gzd_schaffhausen bock_83x10steuern-januar.indd 1 Rathausbogen 15 8200 Schaffhausen 052 624 15 53 info@pr-buchhaltungen.ch pr-buchhaltungen.ch 14.01.2022 20:25:5 ò Die Menschen ò Die Region ò Die Bank Seit 1817. Seit über 200 Jahren bietet die Ersparnis kasse Schaffhausen mit ihrer starken regionalen Verankerung eine auf die individuellen Be dürfnisse der Kunden zugeschnittene, flexible und zugleich kompetente Beratung an. Im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit stehen seit 1817 die Kunden. Mehr Möglichkeiten. www.ersparniskasse.ch Mit langjähriger Treuhand- und Steuererfahrung sowie dem Blick für das Wesentliche begleiten wir Sie partnerschaftlich, innovativ und zielorientiert. Büro Altstadt: Herrenacker 15 Büro Breite: Hohlenbaumstrasse 157 052 624 11 02 | www.bovadis.ch

Bock | Dienstag, 18. Januar 2022 Die Türme Schaffhausens 15 kuLtur Bock-Vorschau In dieser Serie blickt der «Bock» auf einstige Ereignisse, Bauten und Errungenschaften in der Region Schaffhausen zurück. Das Stadtbild Schaffhausens prägten schon früher die verschiedenen Türme. Einige waren vor ein paar Jahrzehnten noch deutlich imposanter als heute. Schwabentor 1866 mit zwei Rundtürmen. Diese wurden 1867 abgebrochen. Bild: Reproduktion einer Lithographie von Emanuel Labhardt/Stadtarchiv Schaffhausen Das alte Postgebäude an der Bahnhofstrasse um 1903 mit dem markanten Glockenturm. Bild: Foto Koch/Stadtarchiv Schaffhausen Der heutige gekröpfte Turm der Post mit einem Walmdach ist weniger hoch, das Gebäude schlichter. Bild: Yves Keller SCHAFFHAUSEN DAMALS SCHAFFHAUSEN Yves Keller Im Laufe der Zeit hat sich das Bild Schaffhausens immer wieder verändert. Es wurden nicht nur um die Stadt herum immer mehr Häuser gebaut, sondern auch in der Altstadt gab es regelmässig Veränderungen. Viele davon dürfte eine Mehrzahl der Bevölkerung aus heutiger Sicht bereuen. Wie die meisten Städte, hatte auch Schaffhausen in früheren Jahrhunderten noch deutlich mehr Türme. So gab es auf der heutigen Bachstrasse am Fusse der Munottreppe den Ampelturm oder in der Vorstadt auf Höhe des Restaurants Schützenstube das Bogentor. Beide Türme wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts abgebrochen. Bereits etwas früher fiel auf der anderen Seite des Munots, beim Güterhof, der Schwarzturm den neuen städtebaulichen Plänen zum Opfer. Um am Rhein Platz zu schaffen, wurden 1842 mehrere Gebäude abgebrochen, dazu gehörte auch das Schwarztor, sowie die beiden Türme bei der Rheinbrücke auf Schaffhauser und Feuerthaler Seite. Vom Rheintor blieb, gemäss einem Bericht des Schaffhauser Lokalhistorikers Kurt Bächtold, nur die Uhr übrig, welche heute den Güterhof ziert. Ansätze des Schwarztors sind heute noch an der Fassade des Güterhofs, auf der Seite der Fischerhäuserstrasse zu sehen. Heute deutlich weniger hoch Andere Türme sind heute noch zu sehen, oft aber in einer kleineren Variante. So zum Beispiel das bekannte Schwabentor am nördlichen Ende der Stadt. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Bauwerk 1361 als «Neuturm». 1932 wurde das Innere des Turms bei einem Brand vollständig zerstört. Auch das Dach mit dem kleinen Glockenturm konnte nicht gerettet werden. Beim Wiederaufbau wurde auf eine Glocke verzichtet. Stattdessen wurde dem Turm ein einfaches Zeltdach aufgesetzt. An der damaligen Erneuerung des Turmes war auch der Kunstmaler Arnold Oechslin beteiligt, der den über Schaffhausen hinaus bekannten Spruch «Lappi tue d’Augen uf» geprägt hatte. Dieser Spruch überzeugte den Stadtrat, zumal vor dem Schwabentor eine wichtige Strassenkreuzung gebaut wurde. Ein anderer einst mächtiger Turm der Stadt ist der Fronwagturm am südlichen Ende des Fronwagplatzes. Im 14. oder 15. Jahrhundert wurde der damals fünfstöckige Turm um zwei weitere Stockwerke erhöht. Im 16. Jahrhundert liess die Stadt Schaffhausen den Turm weiter zu einem repräsentativen Gebäude ausbauen und liess ihn ausführlich renovieren, bunt bemalen und wenig später mit der bekannten astronomischen Uhr ausstatten. Am frühen Morgen des 1. Juni 1746 stürzte der Turm ein. Bereits im folgenden Jahr liess ihn die Stadt nach Plänen von Hans Conrad Spengler im spätbarocken Stil wieder aufbauen. Der Turm wurde nicht mehr so hoch, dafür mit dem heute typisch geschwungenen Dach versehen. Nicht der Zeit entsprochen Währenddem Schwabentor und Fronwagturm durch Brand oder Einsturz verkleinert wurden, passierte dies beim Postgebäude an der Bahnhofstrasse gegen Mitte des 20. Jahrhunderts aus, aus damaliger Sicht, ästhetischen Gründen. Der Turm war für viele schlicht zu verschnörkelt. So hiess es nach der Renovation und dem Umbau des Postgebäudes 1941 im Schaffhauser Intelligenzblatt: «Der romantische Bau der Hauptpost mit seinem abenteuerlichen, mächtigen Turme ist zettgemäß renoviert worden, indem das Phantastische mittelalterlicher Burgenromantik, soweit es möglich war, abgetragen wurde.» Weiter erfreute sich der Verfasser des Artikels: «Die Linien der Front sind nun einfach gezogen, die Renovation ist gelungen und das Postgebäude reiht sich nun ganz erträglich in das alte Schaffhausen ein.» Eine Sicht, die, in Anbetracht des einst stolzen Turmes, heute wohl nur wenige teilen dürften. Tradition der Gregorianik erfüllt die Münsterkiche. Bild: Nathalie Homberger Vom Mittelalter bis heute Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe The Gregorian Voices in Europa auf Tournee. Unter der künstlerischen Leitung von Oleksiy Semenchuk präsentieren die acht ukrainischen Solisten die musikalische Tradition der Gregorianik stilvollendet. Morgen Mittwoch, 17. Januar, um 19 Uhr treten die Musiker in der Münsterkirche in Schaffhausen auf. Auf das Publikum wartet ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik, Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barocks. (shb.) Die Werke von Annelies Frey und Hans Rohner sind in der Falkengalerie in Stein am Rhein ausgestellt. Bild: zVg. Ausstellung und spendenaktion Annelies Frey und Hans Rohner widmeten ihre Freizeit der Kunst. Mit der Ausstellung ihrer Werke in der Falkengalerie in Stein am Rhein soll ihr Schaffen nochmals gewürdigt werden. Der Erlös der verkauften Werke wird an die Winterhilfe Schaffhausen gespendet. Die Falkengalerie hat von Freitag bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Die Werke von Annelies Frey (Textbilder) und Hans Rohner (Aquarelle) sind noch bis am 30. Januar zu sehen. (shb.) Anzeige Kantonales Impfzentrum Das Bogentor in der Vorstadt. Bild: Fotografierter Farbdruck, Zeichnung J. Nohl/Stadtarchiv Schaffhausen Einst war er eines der markantesten Gebäude der Stadt: Der Fronwagturm. Bild: Stadtarchiv Schaffhausen Musste trotz Widerstand aus der Bevölkerung der Bachstrasse weichen: Der Ampelturm am Fusse des Munots anno 1844. Bild: Jakob Nohl/Stadtarchiv Schaffhausen Corona-Impfung Möchten Sie zu einem gut funktionierenden G beitragen ohne Anmeldung und einen wertvollen Dienst an der leisten? Aktuell haben wir folgendes Stellenan Nur Basisimpfung Betreibungs- und Konkursamt Keine Booster oder Konkursverwalter Kinderimpfungen(m/w), 100% Ihre Aufgaben: Sie führen Konkursverfahren durch, sämtliche Walk-In damit Impfzentrum zusammenhängende Korresponden hen Charlottenfels Gesetze, Verordnungen und Weisungen. Weiter Auskünfte Mit freier und Impfstoffwahl erstellen Bestätigungen und Stellung Ihr Profil: Sie haben eine abgeschlossene Verwaltun Dienstags 17 - 20 Uhr Berufserfahrung im Bereich Schuldbetreibung und K besitzen Bitte Krankenkassenkarte Sie idealerweise den Fähigkeitsausweis und „F mann ID mitnehmen. Betreibung und Konkurs“ sowie den Führersc Beachten Sie, dass es zu längeren Wartezeiten kommen Labor Interkantonales kann! Fachbereichsleiterin Chemikalien, vorsorge und Gefahrgut (m/w), 80 Ihre Aufgaben: In dieser Funktion vollziehen Sie das sche Recht in den Bereichen Chemikalien, Störfallvo

weitere Ausgaben