Aufrufe
vor 10 Monaten

Bock E-Paper 2022 KW06

  • Text
  • Schaffhausen
  • Februar
  • Schaffhauser
  • Bock
  • Lukas
  • Werbung
  • Kadetten
  • Britschgi
  • Kinder
  • Jeannine

14 FoKus

14 FoKus Bock since 1980 Service & Reparaturen aller Marken weltweites mitfiebern SH_bock_2021_Auto_83 x 45 mm.indd 1 11.01.2021 16:00:22 Newsletter Auf «Schaffhausen24» können Sie sich für unseren Newsletter registrieren. Das Interesse des Super Bowls breitete sich in den letzten Jahren immer mehr auch in der Schweiz aus. Der «Bock» fragte in der Region nach, ob und wie die Schaffhauserinnen und Schaffhauser den Anlass am 14. Februar mitverfolgen werden. LETZTE SCHAFFHAUSEN UND AMERIKA Salome Zulauf In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar fast die ganze Sportwelt nach Amerika: Es wird in den Wohnzimmern und Sportvereinen mitgefiebert und mitverfolgt bis in die frühen Morgenstunden: Der Super Bowl steht an und das zum 56. Mal, so treten im diesjährigen Finale die Cincinnati Bengals (als Vertreter der AFC) und die Los Angeles Rams (als Vertreter der NFC) gegeneinander an. Der «Bock» fragte bei Passantinnen und Passanten in Schaffhausen sowie den regionalen Sportvereinen nach, wie die Schaffhauser Fans den diesjährigen Super Bowl erleben werden, und ob es bestimmte Traditionen gibt, welche die Schaffhauserinnen und Schaffhauser haben, um den grossen Sportanlass der Amerikanischen Ursportart zu feiern. Was ist der Super Bowl? Wer im Finale der US-amerikanischen American-Football-Profiliga National Football League (NFL) als Mannschaft dabei sein will, muss sich im Vorhinein einigen Hürden stellen. In einem aufwändigen Verfahren wird die National Football League (NFL), bestehend aus 32 Teams, in zwei sogenannte Conferences aufgeteilt: Die American Football Conference (AFC) und die National Football Conference (NFC) – mit jeweils 16 Teams. In der Regular Season spielen die Teams insgesamt 17 Spiele, in denen sich jeweils sieben Mannschaften aus den beiden Conferences für die kommenden Playoffs qualifizieren. Auch die Playoffs werden nochmals innerhalb der jeweiligen Conference ausgespielt. Dabei erhält das beste Team aus der jeweiligen Conference ein Freilos für die Playoff- Runde, so kann dieses direkt in die nächste Runde einziehen. Die übrigen sechs Mannschaften werden einander so zugeteilt, dass die zweitbeste Mannschaft gegen die siebtbeste Mannschaft antreten muss, die drittbeste gegen die sechstbeste, und die viertbeste gegen die fünftbeste.In der dritten Runde steht dann das sogenannte Conference Championship Game an, in welchem die verbliebenen Mannschaften um den Einzug in den Super Bowl kämpfen. Den Super Bowl erreichen die jeweiligen Sieger aus NFC und AFC. Dieses Jahr sind es die Los Angeles Rams und die Cincinnati Bengals , die um den Super Bowl spielen. Kalifornien im Footballrausch Der Super Bowl 2022 findet im SoFi Stadium in der Stadt Inglewood im Los Angeles County (Kalifornien) statt. Unzählige Footballfans werden am frühen 14.Februar den Sportanlass in dem bis zu 100 000 Zuschauern fassenden und 121 Hektar grossen Stadion mitverfolgen. Auch in der berühmten Halbzeit-Show wird der diesjährige Super Bowl von den unterschiedlichsten Musikstars begleitet. Von den Weltstars Eminem, Snoop Dogg, Dokter Dre, Kendrick Lamar und Mary J. Blige werden die Zuschauerinnen und Zuschauer mit musikalischen Einlagen und spektakulären Auftritten unterhalten. Mitfiebern in Schaffhausen Auch die Sharks – der Schaffhauser Football-Verein – haben sich für den alljährlichen Sportanlass etwas ausgedacht. «Schon seit der Gründung unseres Vereins hat sich die Tradition, den Super Bowl gemeinsam zu schauen, etabliert», erklärt Marc Herrmann, langjähriges Mitglied der Sharks. «Aufgrund der aktuellen Situation werden wir den diesjährigen Super Bowl im Privaten oder online mitverfolgen.» Ansonsten war das Team in den vergangenen Jahren immer im Restaurant Falken in der Schaffhauser Altstadt anzutreffen, um den Anlass auf der grossen Leinwand und bei guter Gesellschaft zu geniessen. Auf die Frage, ob die Mitglieder eine bestimmte Tradition haben, antwortet der Footballspieler: «Grundsätzlich haben wir keine bestimmte Tradition, um den Super Bowl zu schauen, jedoch war es schon immer ein Brauch, dass das Essen und Trinken immer an diesem Abend typisch amerikanisch sind.» Auch was Fanmaterial und Vorbereitung angeht, hat der Verein so einiges zu bieten. Mit Trikots von den Lieblings- NFL-Teams, Postern und Bannern wird normalerweise die Location geschmückt, was dieses Jahr im grossen Rahmen leider ausfällt, jedoch in kleineren Gruppen zelebriert wird. «Bei der Frage, wer den Super Bowl gewinnen wird, ist der Verein zwiegespalten, wobei die Cincinnati Bengals etwas stärker und präsenter vertreten sind als die Los Angeles Rams», erklärt Marc Herrmann. «Fantechnisch gesehen sind es zwei der ausgeglichensten Teams.» Auch dieses Jahr sehen wieder viele Zuschauerinnen und Zuschauer zu, wenn einer der grössten Sportanlässe in Amerika stattfindet. Archivbild: zVg/ Schaffhausen Sharks. Anlässlich des diesjährigen Super Bowls mietete eine Gruppe des EHC Schaffhausen das Kiwi Kino, um den Anlass auf der grossen Leinwand mitzuverfolgen. Bilder: zVg. Bei den beiden Freunden Angel Santos (v.l) und Luca Weber wird beim Super Bowl typisch amerikanisch gegessen. Mit Burgern und Chicken Wings wird das Event geschaut. Schon seit einigen Jahren wird im Restaurant Falken in der Nacht des Super Bowls mitgefiebert und die Zeit im Verein der Schaffhausen Sharks genossen. Sandra Cvetanovic und ihr Mann schauen den Anlass schon seit etwa fünf Jahren gemeinsam. «Der Super Bowl ist für uns zu einem kleinen Event geworden», erzählt Sandra Cvetanovic. Der begeisterte Football Spieler Luis Arias freut sich mit seinen Kollegen auf einen ereignisreichen Abend, um das alljährliche Sportevent mitzuerleben. Mit dem Tipp auf die Mannschaft Cincinnati Bengals schaut Lucio Rambone in einer gemütlichen Runde mit einem Bier und einer Vielfalt an Snacks den Super Bowl. Jedes Mobile Abo nur 9.90/Mt. Die Promotion ist gültig bei Neuabschluss eines Mobile Abos und bis zum 31.03.22. Der Rabatt wird in Form einer monatlichen Gutschrift gegen die Abogebühr verrechnet. Nach Ablauf der 12-monatigen Rabattzeit wird der reguläre Preis des jeweiligen Abos verrechnet. Die Mindestvertragsdauer beträgt 24 Monate. Wechsle zum lokalen Anbieter

weitere Ausgaben