Aufrufe
vor 5 Monaten

Bock E-Paper 2022 KW07

8 Gesellschaft

8 Gesellschaft Bock | Dienstag, 15. Februar 2022 Ist das Boxspring das Beste für mich? RATGEBERKOLUMNE SCHLAFTIPPS Claudia Guhl-Wanner, Ernst Wanner AG Es ist Ihnen sicher nicht entgangen, dass die Boxspringbetten seit ein paar Jahren immer wieder in höchsten Tönen gelobt werden. Haben Sie vielleicht in den Ferien auch schon auf so einem Bett geschlafen und fühlten sich wunderbar am Morgen? Grundsätzlich ist zu sagen, dass das Boxspringbett anders aufgebaut ist als ein klassisches Bett mit Lattenrost. Statt die Matratze auf Latten zu betten, ist eine Box mit Stahlfedern gefüllt. Darauf wird die Matratze platziert, meist in medium oder fester Polsterung. Für die Druckentlastung und das anschmiegsame Gefühl wird ein sogenannter Topper in softer Ausführung draufgelegt, welcher meist zwischen drei und acht Zentimetern dick ist. Wichtig zu wissen ist, dass diese Boxspringbetten in extrem unterschiedlichen Qualitäten angeboten werden. Boxspring ist nicht gleich Boxspring. Haben Sie keine körperlichen Schmerzen oder Verspannungen? Dann kann es gut sein, dass Sie sich himmlisch fühlen mit diesem Bettsystem. Haben Sie körperliche Beschwerden, leiden Sie an Rücken- oder Nackenverspannungen? Dann ist Ihr Körper auf eine individuell angepasste Liegelage angewiesen und ein unveränderbares Bett führt oft nicht zur optimalen Liegequalität und lässt Ihren Körper nicht komplett regenerieren über die Nacht. Die gute Nachricht ist, dass es auch bei den Boxspringbetten sowie bei den klassischen Betten individuell anpassbare Systeme gibt, welche durch das Fachpersonal auch nach dem Kauf angepasst werden können. Wir sind Gründungsmitglied der Vereinigung «Kompetenzzentrum schmerzfrei Schlafen» und veranstalten seit über 17 Jahren GRATIS-Info- Veranstaltungen zum Thema «Lösungen bei Liege- und Schlafproblemen». Unter gesünderschlafen.ch ist eine Anmeldung möglich. 052 632 10 10, claudia.guhl@wannerdeko.ch BOCK-HEIMAT: Corinne Ullmann PORTRÄT DER WOCHE STEIN AM RHEIN Corinne Ullmann lebt seit 1975 in Stein am Rhein, ist Stadtpräsidentin und Kantonsrätin. «Bock»: Wieso leben Sie in der Region Schaffhausen? Corinne Ullmann: Weil ich hier geboren wurde und aufgewachsen bin. Meine Familie lebt hier und ich möchte an keinem anderen Ort der Welt leben. Durch meine frühere berufliche Tätigkeit als Flight Attendant bekam ich die Möglichkeit, viele Orte in der ganzen Welt besuchen zu dürfen. Das Reisen geniessen mein Mann und ich noch immer und diese Leidenschaft haben sogar unsere beiden Töchter von uns übernommen. Aber wohnen und leben möchten wir in Stein am Rhein, weil die Lebensqualität mit dem Rhein und Untersee, dem Wald, den Reben und unserem schönen Städtchen einfach toll ist. Welcher Ort ist in der Region Ihr Lieblingsort und warum? Ullmann: Mein Lieblingsort in der Region ist definitiv unser Zuhause. Wir haben eine gute Nachbarschaft und einen schönen Garten. Leider bin ich nicht die geborene Gärtnerin, weshalb ich die Pflege des Gartens grossmehrheitlich mit einem ziemlich schlechten Gewissen meinem Mann überlasse (lacht). Dafür geniesse ich es sehr, Zeit zu Hause zu verbringen, Familie und Freunde zu bewirten, einfach einmal zu faulenzen, auf dem Liegestuhl ein Buch zu lesen oder mich mit unseren Katzen ausgiebig zu beschäftigen. Das ist für mich pure Corinne Ullmann geniesst es neben ihren politischen Ämtern sehr, einfach mal zuhause zu sein, auf dem Liegestuhl ein Buch zu lesen oder sich mit ihren Katzen zu beschäftigen. Bild: zVg. Lebensqualität, welche ich sehr schätze und wofür ich dankbar bin. Leider kommt dies manchmal etwas zu kurz, doch umso mehr schätze ich es, wenn ich zwischendurch unser Zuhause geniessen kann. Was bedeutet Ihnen Familie? Ullmann: Meine Familie bedeutet mir alles. Das war schon immer so. Trotz grosser Reiselust war und ist Heimweh nach meinen Liebsten ein ständiger Reisebegleiter. Zum Glück wohnt die engste Familie in der Region, ein Teil davon sogar im Städtli. Meine Familie mütterlicherseits lebt in Holland und ein Teil väterlicherseits in den USA. Zum Glück ist es heute viel einfacher, den Kontakt via Telefon, etc. zu pflegen. Ausserdem versuche ich jedes Jahr ein paar Tage in Holland zu verbringen, was leider in den letzten beiden Jahren auf Grund von Covid-19 nicht möglich war und mich traurig stimmt. Familie bedeutet auch, nicht allein, sondern Teil eines Grossen zu sein. Das ist einerseits natürlich wunderschön, bedeutet aber auch Rücksichtnahme und füreinander da zu sein, und wie heisst es so schön: in guten wie in schlechten Tagen. (lg.) Tickets erhältlich im Schlüsselanhänger Böckli CHF 12.– Tasse Böckli CHF 13.– Die Böckli sind bei uns im Shop erhältlich! Böckli 25 cm CHF 20.– FCS-Böckli gelb / schwarz CHF 29.95 Herrenacker 15 | 8200 Schaffhausen meetingpoint-sh.ch Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 17 Uhr Vereine aufgepasst! Nutzen sie diese Möglichkeit, Ihren Verein im «Bock» GRATIS einer breiten Leserschaft vorzustellen und zu präsentieren. Interessiert? Dann melden Sie sich per Mail unter info@bockonline.ch oder rufen Sie unter 052 632 30 30 an. Marktplatz-Bestellschein Annahmeschluss jeweils am Donnerstag, 17.00 Uhr Inserataufgabe Anzeigentext zusammen mit dem Betrag an unserem Schalter vorbeibringen, Betrag in Noten einsenden oder per Einzahlung auf PC-Konto CH89 0078 2007 4430 7210 1 überweisen. Empfangsscheinkopie beifügen! Inserate-Text Gewünschte Rubrik: In Blockschrift ausfüllen, ein Buchstabe, Satzzeichen oder Wortabstand pro Feld. Der Verlag kann Anzeigen, die gegen Anstand und Sitte verstossen, zurückweisen. Titel Text Verlag Bock AG | Herrenacker 15 | CH-8200 Schaffhausen Tel. +41 (0)52 632 30 30 | schaffhausen24.ch (24 Zeichen) □ Anz. Erscheinungen -mal (in den nächstmöglichen Ausgaben) □ oder an folgenden Daten: Auftraggeber □ Herr Vorname/Name Strasse PLZ/Ort □ Frau max. 200 Zeichen (4 Zeilen) Fr. 20.– Telefon Ort/Datum □ Chiffre (Zuschlag + Fr. 20.–) Beilage in Noten/Einzahlung Fr. / Unterschrift

9 Sport Bock Gastronomie Das «Bock»-Team testete den kürzlich angebrachten Pizza-Automaten. Ein Erfahrungsbericht. Verkauf Bewirtschaftung Verkauf Bewirtschaftung Bewertung Bewertung Verkauf Bewirtschaftung Bewertung Seite 20 +41 52 52624 03 0330 30 info@onesta-immo.ch +41 52 624 03 30 info@onesta-immo.ch www.onesta-immo.ch www.onesta-immo.ch +41 52 624 03 30 info@onesta-immo.ch www.onesta-immo.ch Der Saisonstart für Laufbegeisterte Nach der erfolgreichen internen Durchführung eines 10-Kilometer-Laufs im Herblingertal organisiert die Laufgruppe WhatsApp Runners Schaffhausen am 13. März einen öffentlichen Lauf auf der ehemaligen Strecke des Frühlingslaufs. Rund 50 Läuferinnen und Läufer starteten im November an der internen Meisterschaft der WhatsApp Runners Schaffhausen. Nun wird der Lauf erneut durchgeführt und ist für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Bild: zVg. / Angelica Sette LAUFSPORT SCHAFFHAUSEN Lara Gansser Ob als Standortbestimmung für ambitionierte Athletinnen und Athleten oder als Einstieg in den Laufsport für Geniesserinnen und Geniesser: Am Sonntag, 13. März, organisiert die Schaffhauser Laufgruppe WhatsApp Runners einen 10-Kilometer-Lauf durch das Herblinger Industriegebiet. Die Rundstrecke orientiert sich am bis 2018 jährlich durchgeführten Frühlingslauf des Sri Chinmoy Marathon Teams, der jeweils zahlreiche Läuferinnen und Läufer anlockte. Im November 2021 wurde auf ebendieser Stecke die interne Vereinsmeisterschaft der WhatsApp Runners durchgeführt. «Es sprach sich schnell herum und so zählten wir am Ende rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bei unserer Meisterschaft dabei waren», so Andi Jordan, Präsident der Laufgruppe, zum Hintergrund der Idee. Einfach gehalten Startschuss ist am Sonntagmorgen um 11 Uhr, ab 10 Uhr können die Startnummern beim Parkplatz an der Neutalstrasse abgeholt werden. «Das Laufen steht im Vordergrund, wir wollen einen Anlass ohne grosses Drum und Dran organisieren», so Andi Jordan. Pro Teilnehmerin oder Teilnehmer verlangen die Veranstalter vor Ort 10 Franken. Im Anschluss an den Lauf gebe es keine Siegerehrung, die Rangliste werde an alle Finisher versendet sowie auf Facebook und Instagram veröffentlicht. «Alles möglichst einfach gehalten», so Andi Jordan, der zudem darauf hinweist, dass für Verpflegung selbst gesorgt werden muss. Dass trotzdem Wettkampfstimmung aufkommen wird, davon ist er überzeugt. Gelaufen werden vier Runden à 2,5 Kilometer, die Zeitmessung erfolgt per Hand. «Wenn die Resonanz gross ist, ziehen wir es in Betracht, die 10 Kilometer im Folgejahr vermessen zu lassen und wieder einen offiziellen Wettkampf daraus zu machen», so Andi Jordan. Alleine die Vermessung durch Swiss Athletics würde jedoch neben dem Organisationsaufwand Kosten von rund 1000 Franken mit sich bringen. «Dieses Jahr geht es uns als Laufgruppe einfach darum, die Laufsaison gemeinsam mit weiteren Laufbegeisterten einklingen zu lassen.» Die Strecke im Herblingertal sei flach und eigne sich einerseits, um persönliche Bestzeiten zu laufen, andererseits um die Distanz von 10 Kilometern ohne viele Höhenmeter zu überwinden. Was den selbst ambitionierten Hobbyläufer besonders freut: dass neben regionalen Läuferinnen und Läufern bereits Laufgruppen aus der deutschen Nachbarschaft gemeldet sind, darunter vom Lauftreff Pfohren, dem LG Hohenfels oder TV Rielasingen. «Mit diesen pflegen wir seit Jahren gute Freundschaften. Und jetzt hoffen wir auf viele weitere Anmeldungen – natürlich auch von unseren regionalen Sportvereinen», so Andi Jordan abschliessend. Anmeldungen können bis zum 11. März per Mail mit Name, Jahrgang und Wohnort an 10kmschaffhausen@bluewin.ch gesendet werden. Heute: Sporting Lissabon zu Gast in der BBC-Arena Nach dem verdienten Heimsieg am Sonntag in der QHL gegen den BSV Bern geht es für die Kadetten Schaffhausen heute Abend auf der europäischen Handballbühne weiter. Um 20.45 Uhr empfangen sie Sporting Lissabon in der BBC-Arena. HANDBALL SCHAFFHAUSEN Mit dem 26:16 Sieg am Sonntag gegen den BSV Bern bleiben die Kadetten Schaffhausen in der Quickline Handball League (QHL) weiterhin ungeschlagen. Heute Abend um 20.45 Uhr folgt das erste Spiel in der Rückrunde der EHF European League, bei dem die Kadetten Schaffhausen auf Sporting Lissabon treffen. Mit sechs Zählern aus ebenso vielen Spielen halten sich die Munotstädter zurzeit auf Rang vier in der Tabelle der Gruppe D. Diese Platzierung würde genügen, um sich für die K.o.-Phase zu qualifizieren. Doch die Equipe könnte nach mehr streben: Sporting liegt nur einen Punkt vor den Kadetten. Mit einem Sieg würden sie also Rang drei übernehmen und könnten in der Folge gar mit der Tabellenspitze liebäugeln. Zu hoffen bleibt also, dass sich die Mannschaft heute in der BBC-Arena besser durchsetzen kann als im Auftaktspiel, bei dem die Kadetten mit einer unglücklichen 28:29 Niederlage durch einen «Last- Second»-Treffer vom Feld gingen. Zwei neue Torhüter verpflichtet Nachdem die Kadetten Schaffhausen ab kommender Saison auf Kristian Pilipovic verzichten müssen, konnten sie sich nun auf der Torhüterposition für die nächsten Jahre neu aufstellen. Für die Saison 2022/23 wird der erfahrene deutsche Mar- Martin Ziemer wird vom Bundesligisten HC Erlangen in der kommenden Saison für ein Jahr zu den Kadetten stossen. Bild: zVg. tin Ziemer verpflichtet. Für ein Jahr später, ab Sommer 2023, unterschrieb der 25-jährige Elsässer Julien Meyer einen Zweijahresvertrag. Einen Wechsel wird es im Sommer auch im Trainerstab geben, wie die Medienstelle der Kadetten weiter mitteilt. Der bisher unter anderem für Benfica und diverse Juniorenauswahlmannschaften des portugiesischen Verbands tätige Pedro Pinto Vieira wird neu Assistenz- und Torhütertrainer der Kadetten. Zudem wird er die Suisse Goalkeeper Academy leiten und weiterentwickeln. Speziell das Heranführen der Nachwuchstorhüter wie Noé Hottinger und Elia Schaffhauser ans Niveau der 1. Mannschaft wird eine wichtige Aufgabe für ihn sein. Er tritt in diesem Bereich die Nachfolge von Dragan Jerkovic an. (shb. / lg.) Heute Abend geht es für die Kadetten in der EHF European League weiter. Bild: lg. Live im Meetingpoint: Champions League Achtelfinals 22.02.2022: FC Villareal – Juventus Turin 23.02.2022: Atletico Madrid – Manchester United 08.03.2022: Inter Mailand – FC Liverpool 09.03.2022: Paris Saint-Germain – FC Real Madrid Türöffnung: 19.30 Uhr / Matchbeginn: 20.45 Uhr Eintritt: CHF 10.– inkl. Willkommensgetränk, ohne Anmeldung (Für Gäste ab 16 Jahren mit gültigem Covid-Zertifkat gilt 2G mit Masken- und Sitzpflicht) Meetingpoint | Herrenacker 15 | 8200 Schaffhausen Telefon 052 550 26 16 | info@meetingpoint-sh.ch | meetingpoint-sh.ch

weitere Ausgaben