hinguckerch
Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper 2022 KW35

20 FoKus

20 FoKus Bock Bock auf Kirche. Auch per Livestream im Engelmaa Gemütlich und im Grünen. Da möchte ich wohnen. Jetzt im schönen Thayngen Ihre Eigentumswohnung ab CHF 640‘000.– sichern. Bezug Sommer 2023 052 742 07 80 muellerspecht.ch Themen-Vorschau PS-starke Höchstleistungen Abstimmungen Das Stimmvolk entscheidet am 25. September. Am traditionsreichen Oberhallauer Bergrennen liefen vergangenen Samstag und Sonntag die Motoren heiss. Neben einem eindrücklichen Zuschauerrekord wurde auch der Streckenrekord pulverisiert. LETZTE OBERHALLAU Patrick Baljak Einmal im Jahr rückt die kleine Gemeinde Oberhallau in den Fokus von Rennsportbegeisterten und lässt das Motorenherz höherschlagen, so wie auch vergangenes Wochenende. Während zwei Tagen versammelten sich 240 Rennfahrerinnen und Rennfahrer und präsentierten ihre einzigartigen Turbo-Karosserien auf der drei Kilometer langen Bergrennstrecke mit der berühmt-berüchtigten Tarzankurve. Einer dieser Wagenlenker war Eric Berguerand mit seiner 485 PS starken Lola FA99, welcher seinen Pistenrekord von 2019 (1:08,00) mit einer Zeit von 1:07,56 Minuten nochmals unterbot. Passend dazu verzeichnete auch der Veranstalter, der Verein pro Bergrennen Oberhallau, mit rund 16 000 Schaulustigen einen absoluten Zuschauerrekord. OK-Chef Beat Halbheer zieht eine hocherfreuliche Bilanz, während er bereits in den Planungen für das bevorstehende 100-Jahr-Jubiläum im 2023 steckt. Dann soll das Oberhallauer Bergrennen noch grösser ausfallen als die bisherigen. Bereit für den Start: Mit lautstarken Boliden bretterten die Fahrerinnen und Fahrer mit über 150 Stundenkilometern über die drei Kilometer lange Piste. Bilder: Patrick Baljak In einem packenden Duell gegen Marcel Steiner siegte Eric Berguerand in seinem Boliden Lola FA99 und stellte mit 1:07,56 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Neben den Lenkerinnen und Lenkern hatten auch die Mechaniker alle Hände voll zu tun und bereiteten die Fahrzeuge optimal auf den Start vor. Der Besuch des Oberhallauer Bergrennens ist für Sylvia Benz (l.) mit Mutter Elisa Wellinger sowie Daniela Scherello (r.) zur Tradition geworden. ACS-Präsident Robin Dossenbach (r.) liess es sich nicht nehmen, mit dem Meister seines Fachs Holger Hovemann und seinem Opel Kadett GT/R ein Foto zu machen. Hoch über der Rennstrecke versammelten sich zahlreiche Schaulustige und verfolgten die Fahrkünste der Autopilotinnen und Autopiloten in der legendären Tarzankurve. Sascha Schlatter, Vereinspräsident und Vize-Chef des OK, freute sich, dass mit der Hallauerin Vanessa Zenklusen auch eine einheimische, schnelle Dame am Steuer sass. Mit ein bisschen weniger PS unterwegs, sorgten die Schulkinder aus Oberhallau mit ihren bunt verzierten Seifenkisten für ein bisschen Abwechslung und weniger Lärm. Mit dem zweiten Platz sicherte sich Reto Meisel vorzeitig den Schweizer Bergmeistertitel bei den Tourenwagen und strahlte sichtlich über beide Ohren. Während zwei Tagen versammelten sich 240 Rennfahrerinnen und Rennfahrer in Oberhallau und präsentierten ihre einzigartigen Turbo-Karosserien. Ein Event für Gross und Klein: Mit Ohrenschützern bewaffnet, genoss Kim Hüttner mit seinem Sohn Keano die aussergewöhnliche Motorsportveranstaltung. Nachdem die Tarzankurve gemeistert wurde, galt es nochmals Vollgas zu geben, um im hohen Tempo nach zwei weiteren Kurven die Ziellinie zu überqueren. Wir liefern was andere nur versprechen! 1 Gigabit/s an jedem sasag Anschluss Internet ab 29.-/Mt. Die Promotion gilt für Neukunden bei Abschluss eines Internet Abo. Der Rabatt gilt während der ersten 24 Vertragsmonate und wird in Form einer monatlichen Gutschrift gegen die Abogebühr verrechnet. Nach Ablauf der Rabattzeit gilt der reguläre Preis des jeweiligen Abos. Gültig bis 30.09.2022. Mindestvertragsdauer 24 Monate.

Erfolgreich kopiert!

weitere Ausgaben