Aufrufe
vor 2 Wochen

Bock E-Paper 2023 KW04

14 FoKus

14 FoKus Bock Bock auf Kirche. Auch per Livestream Themen-Vorschau Pro und Kontra Am 12. Februar stimmen die Munotstädterinnen und Munotstädter über das Budget 2023 ab. Verkauf Bewirtschaftung Verkauf Bewirtschaftung Bewertung Bewertung Verkauf Bewirtschaftung Bewertung +41 52 52624 03 0330 30 info@onesta-immo.ch +41 52 624 03 30 info@onesta-immo.ch www.onesta-immo.ch www.onesta-immo.ch +41 52 624 03 30 info@onesta-immo.ch www.onesta-immo.ch Büttenhardt trotzt der Kälte In der Party-Location «Nummer 1» in Büttenhardt, dem LG Schopf, fand am vergangenen Samstagabend eine Après-Ski-Party statt. Dabei handelte es sich um das Einlösen einer Wettschuld. LETZTE BÜTTENHARDT Adina Martinelli Ungewöhnlich laut war es am vergangenen Samstagabend, 21. Januar, in Büttenhardt. Die sonst so stille Gemeinde war bis spät in die Nacht von tiefen Bässen erfüllt. Die Klänge führten Wagemutige zum LG Schopf am Rande des 431 Seelendorfes. Dahinter steckte der Geschäftsführer der WERTBAU Schaffhausen GmbH, Gian-Rico Willy. Er und eine Hand voll engagierter Büttenhardter veranstalteten dort eine Après-Ski Party. Büttenhardts Gemeindepräsident Alex Schlatter und Ursula Wanner empfingen die Gäste am Eingang. Eine Ausweiskontrolle wurde da fast überflüssig. Sie kannten sowieso jeden. Katrin Greulich kam als Panter verkleidet an die Party. Markus Greulich als Kuh. Er holte sich damit den Sieg in der Kategorie Pistenschreck. Ein Mann, ein Wort Ausschlaggebend für die Durchführung der Veranstaltung war eine verlorene Wette. Gian-Rico Willy beabsichtigte mit seiner Firma den Bau von drei Mehrfamilienhäusern in Büttenhardt. Aufgrund dessen rechnete er mit der Einreichung einiger Einsprachen gegen sein geplantes Bauprojekt mit dem Namen 8236. Ein Bekannter des Unternehmers war vom Gegenteil überzeugt und schlug eine Wette vor: Sofern es zu keiner Einsprache käme, würde dies in Form einer Party gefeiert werden. Die Bewohner und Bewohnerinnen in Büttenhardt hatten nichts gegen das Bauvorhaben einzuwenden, und so starteten die Partyplanungen getreu dem Grundsatz «Wettschulden sind Ehrenschulden». Ein Shot-Ski darf an einer echten Après-Ski Party natürlich nicht fehlen. Für das Trinken aus der Apparatur ohne Kleckerei ist Teamwork angesagt. Bilder: Adina Martinelli Marinella Peifer und Joe Peifer lernten sich ursprünglich in Amerika kennen. Seit 2017 sind sie nun in der sonnigen Gemeinde Büttenhardt wohnhaft. Die Nachbarn Barbara Marcuzzi (l.), Marcel John und Claudia John kamen gemeinsam an den Anlass. «Wir sind schon fast Familie», so Barbara Marcuzzi. Not macht erfinderisch Die Party-Location barg ein Problem. Der LG Schopf ist nicht beheizbar. Darauf zurückzuführen war die Wahl des Après-Ski- Mottos für die Veranstaltung. Das Tragen von Skianzügen und dicken Schals ermöglichte den Gästen ein unbeschwertes Feiern. Jeweils die besten Outfit-Kreationen in den Kategorien Retro, «Zürcher» und Pistenschreck wurden mit einem Tages- Skipass belohnt. Die verschiedenen Interpretationen übertrafen sich gegenseitig in ihrer Originalität. Der mit Heuballen und Ski-Accessoires dekorierte Schopf sorgte auch auf lediglich 658 Metern über Meer für Alphütten-Feeling. Der ordentliche Schneefall über das vergangene Wochenende erledigte den Rest. Für den Organisator war der Abend ein voller Erfolg. «Ich bedanke mich bei allen Helfern und Helferinnen für ihre Unterstützung und für das zahlreiche Erscheinen.» Der LG-Schopf in Büttenhardt wurde am vergangenen Samstag einer Belastungsprobe unterzogen. Zahlreiche Besucher und Besucherinnen liessen sich die Megasause nicht entgehen. Die Freundinnen Vera Juhart (l.) und Nicole Olsson gehörten zu Unikaten an der Veranstaltung. Sie kommen nämlich aus Hemmental beziehungsweise Flurlingen. Nina Schärrer und Christoph Schärrer hielten sich mit Bandanas und dicken Jacken warm. Für ihre Party-Garderobe statteten sie dem Brockenhaus einen Besuch ab. Gian-Rico Willy (l.) organisierte die Après-Ski Party in Büttenhardt. Unterstützung erhielt er unter anderem von Peter Bernhard bei den Vorbereitungen. Michael Mächler ist grosser Fan des Büttenhardter Dorflebens. Mit seinem Kostüm staubte er den Gewinn eines Tages-Skipasses in der Kategorie Retro ab. Nicole Schwyn (l.) und Livia Bernhard wurden von Plüschhund Melissa an die Party begleitet. Das Accessoire schien zu überzeugen. Livia Bernhard gewann in der Kategorie «Zürcher». Marlise Waldvogel und Peter Waldvogel sind begeisterte Skifahrer. Das Ehepaar gehört zu den 431 Einwohnern Büttenhardts. Sie leben seit rund 35 Jahren in der Gemeinde. Kuoni Reisen lädt zum Infoabend Flussreisen & Hurtigruten ein Donnerstag, 16. Februar 2023 – Meetingpoint Bistro am Herrenacker, Schaffhausen Gemeinsam mit unseren Partnern Excellence Flussreisen, dem Reisebüro Mittelthurgau und Kontiki Reisen organisieren wir einen Infoabend. Lassen Sie sich von der Gastlichkeit auf hohem Niveau auf den Excellence Schiffen und im zweiten Teil des Abends, von den legendären Postschiffen, die entlang einer der schönsten Küsten der Welt fahren, inspirieren. Der Anlass findet in speziellem Ambiente im Meetingpoint – Bistro am Herrenacker statt, wo die Bilder auf der grossen LED-Wand noch eindrücklicher auf einem einwirken. Verbringen Sie mit uns kurzweilige Stunden und mit etwas Glück gewinnen Sie zum Schluss beim Apéro Riche sogar eine 3-tägige Flussreise auf einem Excellence Schiff. Wir bitten um Ihre Anmeldung per Telefon bis spätestens 13.02.2023. Tel. 058 702 69 90, E-Mail: schaffhausen.k@kuoni-reisen.ch Programm: Eintreffen der Gäste ab 18:30 Uhr • Beginn 19:00 Uhr • Ende der Präsentation ca. 21:30 Uhr Kuoni Reisen DER Touristik Suisse AG Vordergasse 18 • 8200 Schaffhausen

weitere Ausgaben