hinguckerch
Aufrufe
vor 7 Monaten

Bock E-Paper 2023 KW18

  • Text
  • Femme
  • Sieber
  • Menschen
  • Monika
  • Grossen
  • Konkurrenzvergleich
  • Bild
  • Schweizer
  • Bock
  • Schaffhausen

16 FoKus

16 FoKus Bock Besuchen Sie unsere lokalen Firmen an der Schaffhauser Tischmesse Freitag, 12. Mai 2023 IWC Arena, Freizeitpark KSS, Schaffhausen Der Eintritt ist kostenlos. www.tischmesse.sh Bock auf Kirche. Auch per Livestream Themen-Vorschau Der Auswanderer Der Schaffhauser Michael De Vita-Läubli hat sich in der Zürcher Agglomeration niedergelassen. Aus der Reihe tanzen erlaubt Vom 5. bis 7. Mai wird es spannend für eine Schaffhauser Mädchengruppe, sie nimmt an der Schweizer Line Dance Meisterschaft in Kreuzlingen teil.Um zu brillieren, müssen die vom Weltverband GOLD vorgegebenen Tanzchoreografien strikt eingehalten werden. Dennoch besteht für die jungen Tänzerinnen Platz, ihre eigene Kreativität zu entfalten. LETZTE SCHAFFHAUSEN Adina Martinelli Alleine zusammen tanzen. Und das in Reih und Glied. Eine grobe Beschreibung der aus den USA stammenden Tanzform Line Dance. Bei dieser führen alle Teilnehmenden in einer Linie stehend, gemeinsam und doch eigenständig, festgelegte Schrittkombinationen aus. Begleitet wird das Ganze traditionell von Countrymusik. Gute Technik und verschiedene Musikstile gewinnen stetig an Bedeutung. Cha-Cha-Cha, Polka, Walzer und Funk gehören mittlerweile genauso dazu wie Country. «Line Dance erlebt einen grossen Boom», sagt die Schaffhauser Tanzlehrerin Monika Decurtins. Dieses Fieber hat auch eine Gruppe von ihr unterrichteter junger Mädchen ergriffen. Seit vergangenem November trainieren sie ambitioniert für die am kommenden Wochenende stattfindenden Schweizer Meisterschaften in Kreuzlingen. Eigenergänzungen möglich Ort des Geschehens: Tanzzentrum Tonwerk, Mittwoch, 17 Uhr. Das Parkett wird von farbigen Pailletten und viel Glitzer eingenommen. Ebenso viel Strahlkraft haben die Gemüter der damit ausgestatteten jungen Tänzerinnen. Sieben an der Zahl sind es, die einmal pro Woche fleissig miteinander proben. Stets unter den wachsamen Augen von Monika Held, Leiterin der Rhine River Dancers Schaffhausen. Sie und Monika Decurtins feilen im Unterricht mit den Mädchen an den zu lernenden Schrittabfolgen für den kommenden Grossanlass vom 5. bis 7. Mai. Die sieben- bis neunjährigen Teilnehmerinnen der Gruppe müssen für den Wettkampf zwei Tanzstücke à zwei Minuten einstudieren. Bei den Zehn- bis Dreizehnjährigen sind es sogar drei. Dazu kommt bei den älteren ein fünfminütiger Gruppentanz, ein so genanntes Medley. Bei allen Einlagen sind sämtliche Schrittabfolgen sowie einige Armbewegungen vom Verband vorgegeben. Um viele Punkte zu holen, müssen diese möglichst akkurat vorgeführt werden. Dementsprechend strikt gestalten die beiden Lehrerinnen die Trainingseinheit rund eineinhalb Wochen vor Showtime. Ein wenig Raum für die eigene Kreativität bleibe aber trotzdem. So dürfen die Kinder, wo möglich, eigens ausgedachte Posen und Armbewegungen in die Choreo- Ihren grossen Auftritt haben die Teilnehmerinnen nächstes Wochenende. Bis dahin wird an den Choreografien gefeilt bis alles sitzt. Je nach Alter müssen sich die Tänzerinnen drei Stücke à zwei Minuten sowie einen Gruppentanz à fünf Minuten einprägen. grafie einfliessen lassen. «Disziplin, Koordination und Musikverständnis sind alles Eigenschaften, welche die Kinder bei uns erlernen», so Monika Held. «Und Spass haben sie dabei auch noch.» Auftritt vor Hunderten Für einige der Mädchen ist es bereits die dritte Teilnahme an einer Schweizer Meisterschaft. «Es ist jedes Mal ein Riesenerlebnis für die Kinder, an solch einem Event mitzumachen», meint Monika Decurtins. «Schliesslich dürfen sie vor einem grossen Publikum auftreten.» Insgesamt stellen sich 183 Tänzer:innen jeglichen Alters der kritischen internationalen Jury an der Veranstaltung. Der Anlass bietet auch eine Möglichkeit, sich mit anderen Delegationen zu vernetzen und auszutauschen. Ein gutes Abschneiden an der Meisterschaft steht im Fokus, jedoch soll die Freude am Tanzsport nicht zu kurz kommen, heisst es seitens der Tanzlehrerinnen Monika Held und Monika Decurtins. So, dass ihre Schülerinnen mit ihrer Leidenschaft, dem Tanzen, noch lange weitermachen. Sabrina (v.l.), Vera, Beliz, Hannah und Isabella tanzen zusammen jeweils am Mittwoch Line Dance. Letzte Woche abwesend waren Lara und Yerosan. Bilder:Adina Martinelli Unterrichtet wird die junge Gruppe von den beiden passionierten Tanzlehrerinnen Monika Decurtins (l.) und Monika Held. Die richtige Pose darf nicht fehlen. Glitzer, wohin das Auge reicht. Die einzigartige Location für Ihren Privat- oder Businessevent Herrenacker | Schaffhausen info@meetingpoint-sh.ch | meetingpoint-sh.ch

Erfolgreich kopiert!

weitere Ausgaben