Aufrufe
vor 11 Monaten

Bock E-Paper KW02_21

  • Text
  • Politik
  • Kanton
  • Schaffhauser
  • Zeit
  • Wenger
  • Rahel
  • Josef
  • Stephan
  • Januar
  • Schaffhausen

Bock E-Paper

ò Die Menschen ò Die Region ò Die Bank Seit 1817. Regionalzeitung | Dienstag, 12. Januar 2021 | Nr. 02 – 56. Jahrgang | bockonline.ch obstbauer und politiker aus passion Der begeisterte Ramsener Obstbauer und Politiker Josef Würms-Wanner (SVP) soll den Schaffhauser Kantonsrat im Jahr 2021 präsidieren. POLITIK RAMSEN Lara Gansser Seit er 18 Jahre alt ist, interessiert sich Josef Würms-Wanner für Politik. Heute betreibt er gemeinsam mit seiner Frau den Würms Obstbau in Ramsen, wo zudem Anfang Januar seine zweite Amtsperiode als Gemeindepräsident begann. Nach der gescheiterten Wiederwahl von Philippe Brühlmann schlug die SVP den Ramsener als Präsidenten des Kantonsrats vor, gewählt werden soll er nächsten Montag. Ein Ehrenamt, das Josef Würms-Wanner mit viel Freude und Disziplin ausüben will. Im Vordergrund steht die Leitung der Ratssitzungen. «Anstatt Vorstösse einzureichen und meine Meinung zu äussern, werde ich 2021 die Sitzungen mit der notwendigen Ruhe führen», so der Kantonsrat. Der «Bock» besuchte ihn für ein Gespräch in Ramsen. SEITE 2 Nächste Ausgabe am 26. Januar IN EIGENER SACHE BERINGEN Geschätzte Leserinnen und Leser, der «Bock» muss sich leider erneut der momentanen Lage anpassen. Aus diesem Grund werden wir die Ausgabe vom Dienstag, 19. Januar, auslassen. Unsere nächste Ausgabe erscheint am Dienstag, 26. Januar. In dieser widmen wir uns unter anderem in einer Beilage dem Thema Neustart und sprechen mit Schaffhauser Persönlichkeiten aus Gewerbe, Wirtschaft und Kultur über ihre Ziele und Ideen für das kommende Jahr. In der Zwischenzeit können Sie sich auf bockonline.ch über aktuelle Geschehnisse informieren. VERLAG UND REDAKTION Gastronomie Neues Projekt will Gastrobetriebe unterstützen. Seite 2 Gesundheit Privatanbietende leisten viel Hilfe. Seite 5 Bock-Heimat Bea Petri spricht über ihre stärksten Antriebe. Seite 7 auf polizeipatrouille POLIZEI SCHAFFHAUSEN Der Aussichtspunkt «Sieberblick» ist heute zugewachsen. Bild: zVg. Ausblick erneuern Auch in Schaffhausen scheinen Drohungen und Angriffe zum Leben einer Polizistin oder eines Polizisten dazu zu gehören. Der «Bock» hat Rahel Wenger und Stephan Günter von der Schaffhauser Polizei auf einer Standardpatrouille durch die Altstadt begleitet. Und wurde Zeuge von übelsten Beleidigungen. Auf der Patrouille berichten die beiden, wie sie zu ihrem Beruf kamen und dass Drohungen, Angriffe und körperliche Gewalt zu ihrem Alltag dazu gehören – obwohl sie rund 80 Prozent am Bürotisch beim Verfassen von Rapporten oder anderen Arbeiten verbringen. (lg.) SEITE 8 AUFWERTUNG FEUERTHALEN Josef Würms-Wanner ist in Ramsen geboren und aufgewachsen. Neben dem Betrieb des Würms Obstbaus politisiert er im Kantonsrat für die SVP. Diesen will er im Jahr 2021 präsidieren – mit viel Ruhe und in einer hohen Qualität. Bild: Lara Gansser Die Projektgruppe «stoh blibe verbote» will den Aussichtspunkt «Sieberblick» auf dem Cholfirst für die Bevölkerung wieder erlebbar machen. Eine horizontale Aussichtsplattform soll zwischen den Bäumen entstehen, damit die Sicht auf die Stadt Schaffhausen, Feuerthalen, Langwiesen, Büingen, den Reiat sowie den Hegau wieder genossen werden kann. (nh.) SEITE 3 Der «Bock» begleitete die Polizisten Rahel Wenger und Stephan Günter auf einer Standardpatrouille. Bild: yk.

weitere Ausgaben