Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW11

  • Text
  • Maerz
  • Schaffhausen
  • Bock

Bock E-Paper

Bock DARÜBER SPRECHEN DIE REGION SCHAFFHAUSEN UND DAS RAFZERFELD DIENSTAG, 10. MÄRZ 2020 – NR. 11 – 55. JAHRGANG – WWW.BOCKONLINE.CH Bildung & Kompetenz Technische Kaufleute Abendschule | Tagesschule Informationsanlass Dienstag 17. März 2020 18.00 Uhr Lehrgangsstart Abendschule Dienstag, 11.08.2020 Tagesschule Freitag, 14.08.2020 Baumgartenstrasse 5 8201 Schaffhausen +41 (0)52 630 79 00 www.hkv-sh.ch SENIOREN – Im Schaffhauser Alterszentrum Emmersberg wird während zwei Jahren der Pflegeassistenz- Roboter Lio eingesetzt. Er soll dem Pflegepersonal Alltagsarbeiten abnehmen. Schaffhausen, Seite 9 SPORT – Levin Lovrenovic (15) fährt seit sechs Jahren Kart. Neben den bisherigen und künftigen Erfolgen in der neuen Saison ist sein grosser Traum die Teilnahme am Rok Cup in Las Vegas. Schaffhausen, Seite 12 LETZTE – Das Museum im Zeughaus lud zum Museums- und Arbeitstag: Die Fahrzeuge wurden aus dem Winterschlaf geweckt, zudem konnten Sonderausstellungen besichtigt werden. Schaffhausen, Seite 20 POLITIK Ernst Landolt tritt zurück Rüdlingen. Wie der Regierungsrat Ernst Landolt gestern Montag mitteilte, tritt er im Hinblick auf die diesjährigen Gesamterneuerungswahlen per 31. Dezember 2020 als Mitglied der Schaffhauser Kantonsregierung zurück. Er verzichte deshalb auf eine Wiederwahl für die Legislaturperiode 2021 bis 2024. «Nach meiner Amtszeit als Schaffhauser Volkswirtschaftsdirektor – wovon 2015 und 2019 als Regierungspräsident – blicke ich mit Dankbarkeit auf ein bewegtes und interessantes Jahrzehnt zurück», schreibt er. «Dabei werden mir vor allem die zukunftsträchtigen Errungenschaften meiner Regierungszeit in positiver Erinnerung bleiben.» Der Kanton Schaffhausen sei finanziell kerngesund und für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet. Die Rahmenbedingungen für unsere Wirtschaft seien attraktiv und die Lebensqualität für die Menschen sei hoch. «Es war mir eine Freude und Ehre zugleich, während zehn Jahren gemeinsam mit vielen fördernden Kräften an vorderster Front für die positive Entwicklung unseres schönen Kantons Schaffhausen Verantwortung zu tragen», so Ernst Landolt. (dat.) MUSEUM Mehr für Kinder Stein am Rhein. Das Museum Lindwurm ist in die neue Saison gestartet. Helga Sandl und Verena Nussbaumer von der Jakob-und-Emma-Windler-Stiftung wollen mit neuen Angeboten das Museum attraktiver für die jungen Besucherinnen und Besucher machen. Seite 15 Livia Werner ist die Musikpreisträgerin 2020 und erhält ihre Auszeichnung bei Blues and More in Beringen Die inspirierende Kommunikation KULTUR – Livia Werner liebt und lebt ihr Dasein, wie es sich ergibt. Das Leben betrachtet die erst 23-Jährige als Geschenk, das ihr viele Möglichkeiten gibt, um sich selbst zu sein und aus sich herauszukommen. Am Samstag wird ihr der Musikpreis 2020 in der Beringer Zimmerberghalle verliehen. Marcel Tresch Schleitheim. In Schleitheim ist sie aufgewachsen und zur Schule gegangen. In der Stiftung Ungarbühl Schaffhausen hat sie die kaufmännische Ausbildung absolviert. «Hier habe ich beim Umgang mit besonderen Menschen etwas fürs Leben gelernt», blickt Livia Werner sehr gern auf diese Zeit zurück. Diese Phase war für sie Livia Werner: «Kunst ist eine Kommunikation, die inspiriert.» die Initialzündung dafür, sich zu überlegen, was ihrer Persönlichkeit besonders entspricht und was sie in ihrem Leben Bild: Marcel Tresch erreichen will. Auf der Suche nach einer möglichen Weiterbildung stiess sie auf die Stage Academy of Switzerland in Zürich, Das Coronavirus wirft seine Schatten voraus «Passen die Massnahmen laufend an» GESUNDHEIT – Obwohl es im Kanton Schaffhausen noch keinen bestätigten Coronavirus- Fall gibt, sind die ersten Auswirkungen bereits spürbar. Jurga Wüger / Daniel Thüler Schaffhausen. Das Coronavirus breitet sich weltweit – und auch in der Schweiz – rasant aus und es ist nur eine Frage der Zeit, wann es auch den Kanton Schaffhausen erreicht. Doch auch ohne bestätigten Fall sind die ersten medizinischen, schulischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen spürbar, wie eine Umfrage des «Bocks» sowie diverse Medieninformationen zeigen. Vor-Triage am Kantonsspital Personen, die das Notfallzentrum am Kantonsspital Schaffhausen aufsuchen, werden seit gestern Montag vor dem Eingang vor-triagiert: Patienten mit Verdacht auf das Coronavirus werden in separaten Räumlichkeiten anhand einer Checkliste befragt. Erhärtet sich der Verdacht, werden sie direkt in ein Isolationszimmer oder in eine separate Wartezone gebracht. Diese Massnahme dient zum Schutze von Patientinnen und Patienten, Besucherinnen und Besuchern sowie Mitarbeitenden. eine Schauspielschule, die sie während zwei Jahren berufsbegleitend besuchte. «Ich wusste, dass es genau das war, was ich machen wollte», so die heute 23-Jährige. Gesang als Entdeckung für sich selbst Schauspielerei, Bewegung, Kommunikation sowie Musik empfindet Livia Werner heute noch als super für die Persönlichkeitsbildung. Hier hat der lockige Blondschopf sehr viel über sich selbst erfahren und hier kam sie zum ersten Mal mit dem Gesang in Berührung. Seit 2017 nimmt sie deshalb privaten Gesangsunterricht. Musik und Bewegung waren für die junge Frau schon immer sehr wichtig. Darum nahm sie auch zehn Jahre lang Querflötenunterricht und übte sich parallel dazu in der Kampfkunst Aikido. Der Gesang als Entdeckung für sich selbst führte schliesslich dazu, dass sich die Fortsetzung auf Seite 2 Keine ausserschulischen Veranstaltungen Der Präsident des Stadtschulrats und der Bildungsreferent der Stadt Schaffhausen haben, gestützt auf die Empfehlungen des kantonalen Erziehungsdepartements beziehungsweise der Taskforce «Coronavirus Bildung», eine Weisung für die Schulen erlassen: Schulische Veranstaltungen ausserhalb des ordentlichen Schulbetriebs beziehungsweise des Unterrichts seien bis auf Weiteres auszusetzen. Diese Weisung gelte auch für Krippen und Horte sowie das Kinder- und Jugendheim. Zudem seien die Hygieneregeln weiterhin strikte zu befolgen. Klare Regeln für den Hausarztbesuch Sobald in der Praxis des Allgemeinmediziners Heiner Gujer in Schaffhausen Patienten anrufen, gibt die Arztgehilfin Tanja Telli klare Anweisungen: Menschen, die mit grippalen Beschwerden, aber bei guter Allgemeinverfassung und ohne Aufenthalt in Risikogebieten anrufen, wird geraten, zu Hause zu bleiben. Rezepte werden direkt in die Apotheke gefaxt und die Medikamente von dort ausgeliefert. Sind die Patienten Fortsetzung auf Seite 2 Jedes Abo für CHF 39.- * pro Mt. Internet +TV free @home Aktion wegen grosser Nachfrage verlängert! * Aktion gültig bis zum 31.03.2020. Die Gratismonate werden in Form einer monatlichen Gutschrift gegen die Abogebühr verrechnet. Mobile @home ist nur in Verbindung mit einem Internet @home Abo erhältlich.

weitere Ausgaben