Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW28

  • Text
  • Bock
  • Juli
  • Schaffhausen

16 GRATULATIONEN ZUM

16 GRATULATIONEN ZUM LEHRABSCHLUSS Anzeigenannahme: Verlag Bock AG | Telefon: 052 632 30 30 www.bockonline.ch | Mail: info@bockonline.ch Bock | Dienstag, 7. Juli 2020 Herzliche Gratulation! Sahra Iljazi hat die kaufmännische Lehre erfolgreich abgeschlossen und wird unser Team künftig als Bankkauffrau tat kräftig unterstützen. Für die Zukunft wünschen wir Sahra weiterhin viel Erfolg, alles Gute und persönliches Wohlergehen. Katharina und Manoah, wir gratulieren euch ganz herzlich zur glanzvoll bestandenen Lehrabschlussprüfung mit den super Rangnoten 5.5 (Katharina), 5.3 (Manoah) und freuen uns, dass Ihr weiterhin in unserem Team mitmischt. www.ersparniskasse.ch Wir gratulieren Frau Helez Mohammad STAMM AG HALLAU securing its future Dear Customers Dear Suppliers Unsere Absolventen von links nach rechts: William Oakley (mit Auszeichnung), Eric Kalusa, Nico Hauenstein Wir gratulieren euch ganz herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Zimmerleute. Auf eurem weiteren Berufsweg wünschen wir euch alles Gute und viel Erfolg Nach vier anspruchsvollen und lehrreichen Jahren, gratulieren wir Tim Kessler voller Stolz zur bestandenen Lehrabschlussprüfung zum Kunststofftechnologen EFZ. Du hast in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen gesammelt und bist nun startklar für die Berufswelt. Wir wünschen Dir viel Glück und Erfolg für die Zukunft. I took over STAMM AG from my father in January 1991 and managed the company in the meantime during exactly 25 years. Regrettably, I have not been granted the pleasure of finding a successor within the family, an aspect which I deplore but which could not be changed. Quite obviously genes other than mine dominate in our daughters, but it is known and must be admitted that not even mine were programmed entirely for entrepreneurship. Last summer, therefore, I resolved to investigate a succession from outside my family. Römerstrasse 27 8215 Hallau www.stamm.ch ganz herzlich zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Fachfrau Gesundheit EFZ Altersheim Schleitheim Zentrum für Pflege und Betreuung Ausgabe: 7. Juli 2020 SH Bock Preis: CHF 250.00 Geschafft! Wir gratulieren herzlich! Today I am happy to inform you that SFS Group has taken over STAMM AG in the course of my successor arrangement. SFS Group is a Swiss enterprise quoted on the stock exchange and comprises the three segments Engineered Components, Fastening Systems and Distribution & Logistics which represent the corresponding business models. In the segment of Engineered Components, SFS intec acts as development and production partner supplying customized formed precision parts. Under its roof STAMM AG will continue to be operated as an autonomous company. With this acquisition SFS intec strengthens and supplements its competence in the area of micro-injection moulding technology. STAMM AG is a preferred development and production partner and applies a very similar business model as SFS intec. The customer portfolios of STAMM AG and SFS intec complement each other favourably which provides the Industrial Division with wider access to leading medical engineering companies and Unsere other industries. Erfahrung, To the customers of STAMM Ihre AG, Lebensfreude. in turn, the incorporation in SFS intec offers access to the comprehensive performance spectrum and know-how of SFS intec. reude, unser Vergnügen. Unsere Erfahrung, Ihre Lebensfreude. This takeover Gesundheit is a convincing ist unsere Swiss Kompetenz, solution for die the Lebensqualität future-oriented von further development of STAMM AG. I personally Menschen and the zu Management verbessern ist unser are confident Bestreben. that Dafür the present setzen solution opens up excellent perspectives for all interested parties connected to our company, Gesundheit above ist unsere all our Kompetenz, customers, die Lebensqualität but also von our wir uns ein, aus Überzeugung und mit Leidenschaft. employees and suppliers. We are highly pleased with the plans Menschen of SFS zu verbessern intec to ist expand unser Bestreben. the company Dafür setzen at the location of Hallau to a centre of competence zur bestandenen in injection wir moulding uns ein, aus Überzeugung technology, und LAP! whereby mit Leidenschaft. the client structure is to be maintained and the strategic focus on medical engineering intensified. ltungen wecken Emotionen und schenken Lebensfreude. Dafür setzen wir uns ein, ng It und is only mit Leidenschaft. thanks to the engagement and the first-class performance of our employees that I could build up the company in the last 25 years, and I’m grateful that I can now pass it on into responsible, industrially-oriented hands. New owners, by the way, who stand for the same values as I treasured so Cilag AG much in the Cilag course AG of the years: PEAK PERFORMANCE for the benefit of our customers and our employees. Die Cilag AG gratuliert allen Lehrabsolventen Alexandra Niklaus, Detailhandelsfachfrau EFZ GVS GVS Landi Rechnungsadresse: Altersheim Schleitheim Zentrum für Pflege und Betreuung Alte Beggingerstrasse 60 Viviana Prezioso, Robert Merki, 8226 Schleitheim Kauffrau Logistiker EBA Auf dem Bild fehlt: Jordi Petruzzi, Detailhandelsassistent EBA Inserat für Sonderbeilage Lehrabschluss Druck: farbig Céline Prutsch, Logistikerin EFZ GVS GVS Landi In the course of the reorganisation Mr Detlef Moll, so far Production Manager of our company, will assume the management of STAMM AG under the roof of SFS intec. All other functions will remain unchanged, including your usual contact persons and their contact data. As to myself, I shall continue to work as a Member of the Board of Directors of STAMM AG and be Janssen_Cilag_Image_Lebensfreude_A6_hoch_RZ.indd 3 05.11.15 09:07

Bock | Dienstag, 7. Juli 2020 17 KULTUR KLASSISCHE MUSIK ERLEBEN BOCK-VORSCHAU Nach einer langen Zeit ohne kulturelle Veranstaltungen organisiert das Musik-Collegium Schaffhausen ab Oktober wieder klassische Konzerte. International bekannte Kunstschaffende bis Ensembles aus der Region werden auf den Bühnen klassische Musik erklingen lassen und erlebbar machen. Unter anderem stellten Lion Gallusser, Leiter Administration des Musik-Collegiums Schaffhausen, Annedore Neufeld, künstlerische Leiterin von «Schaffhausen Klassik» und Stéphanie Stamm (r.), künstlerische Leiterin der «Kulturellen Begegnungen» das Programm vor. Bild: nh. MUSIK SCHAFFHAUSEN Nathalie Homberger Das Bedürfnis, wieder an einem Konzert gemeinsam ein Werk geniessen zu können, sei gross. Dies erklärte Raphaël Rohner, Stadtrat und Präsident des Musik-Collegiums Schaffhausen, vergangene Woche. Nach langem Warten können in der Region Schaffhausen ab dem Herbst wieder klassische Konzerte genossen werden. Das Musik- Collegium Schaffhausen stellte daher vergangene Woche das Programm für die kommende Saison vor. Von Oktober 2020 bis Juni 2021 können 24 Konzerte, natürlich unter der Einhaltung von Sicherheitsmassnahmen, besucht werden. Das Publikum erwartet aber nicht nur ein vielfältiges und facettenreiches Programm im Rahmen der «Schaffhausen Klassik»-Konzerte oder der Reihe «Kulturelle Begegnungen». Noch bevor die eigentliche Saison startet, veranstaltet das Musik-Collegium Schaffhausen in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bachgesellschaft Schaffhausen die Konzertreihe «5 × Bach um 5», die mit Kantaten von Johann Sebastian Bach in besonderem Ambiente aufwartet. Förderung von jungen Musizierenden «Das aktive Musizieren, das aktive Musik hören und erleben hat gefehlt», erklärte Annedore Neufeld, die künstlerische Leiterin der Reihe «Schaffhausen Klassik». «Es freut mich jetzt, dass wir die neue Saison mutig im Oktober beginnen.» Die Konzerte beginnen in diesem Jahr bereits anfangs Oktober. Internationale Solistinnen und Solisten, Sinfonie orchester sowie Ensembles aus der Region werden zu hören sein. Die Saison eröffnet das Alumni Sinfonieorchester Zürich mit «Symphonic Poems». Ein Höhepunkt wird das Konzert «Cleopatra» des La Folia Barockorchester mit der Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann sein. Das Schlusskonzert Mitte Juni gibt das Kammerorchester des Musik-Collegiums Schaffhausen unter der Leitung von Annedore Neufeld. Zur Förderung von jungen Musikerinnen und Musikern gibt es in der Rathauslaube ein neues Format: die «Young Musicians»-Konzerte. Die Musizierenden von Morgen werden an drei Abenden Interpretationen von Ludwig van Beethoven, der seinen 250. Geburtstag feiern würde, zum Besten. Bach-Kantate geniessen Auch in der neuen Saison dürfen die «Kulturellen Begegnungen», die Kammermusikreihe des Musik-Collegiums in Kooperation mit der Stadt Schaffhausen, nicht fehlen. Unter anderem gibt es ein Klavierrezital mit Irina Vardeli oder eine Liedermatinee mit östlichen Romanzen zu hören. Die Reihe endet mit dem Konzert des Trio Lusinea, bei dem Klassik, Tango und Jazz aufeinandertreffen. «Mir ist es ein grosses Anliegen, dass ich einmal in der Saison ein Programm habe, das zeitgenössische Musik ins Zentrum setzt», erklärte Stéphanie Stamm, künstlerische Leiterin der «Kulturellen Begegnungen». «Das aktive musizieren, das aktive musik hören und erleben hat gefehlt.» Annedore Neufeld Künstlerische Leiterin der Konzertreihe «Schaffhausen Klassik» Die während der Corona-Krise entstandene Idee zur einmaligen Konzertreihe «5 × Bach um 5» setzte Annedore Neufeld innert kürzester Zeit um. Die Verantwortlichen stimmt es ein wenig versöhnlich, dass, nachdem das Bachfest verschoben werden musste, wenigstens in kleinem Rahmen die Musik des Komponisten zu geniessen ist. Anfang August findet an fünf aufeinanderfolgenden Tagen jeweils um 17 Uhr ein Konzert statt. International bekannte Musikerinnen und Musiker werden die ganze Farbpalette der Musik Bachs erklingen lassen. Vielfältige Kammermusik, spannende Einführungen und Apéros runden die Konzert erlebnisse ab. Unter www.schaffhausen-klassik.ch sind genaue Informationen zu den Konzerten des Musik-Collegiums Schaffhausen zu finden. Informationen zu «5 × Bach um 5» sind unter www.5xbach.ch erhältlich Die Saison wird am 1. Oktober vom Alumni Sinfonieorchester Zürich eröffnet. Auch Dimitri Ashkenazy wird an diesem Abend auf der Klarinette zu hören sein. Bild: zVg. / Stefan Schweiger DANKESCHÖN SAGT DAS FABELWESEN DES RHEINFALLS Nach zweijährigen Konstruktions- und Schleifarbeiten feierten Kinder und Erwachsene in Neuhausen am Rheinfall die Einweihung des bunten Fabelwesens. Das Fiirobig-Schiff legt am 9. Juli erstmals ab. Bild: URH / Martin Deuring EIN FEIERABEND AUF DEM SCHIFF Einen Sommerabend auf dem Rhein verbringen und sich um nichts kümmern? Eine traumhafte Rundfahrt in bester und bunter Gesellschaft? Ab Donnerstag, 9. Juli, wird dieser Schaffhauser Traum immer donnerstags wahr. Wöchentlich um 16.50 Uhr heisst es an der Schifflände in Schaffhausen «Leinen los für das Fiirobig-Schiff». Wahlweise bis nach Diessenhofen oder Stein am Rhein und zurück. Für kühle Getränke und Snacks ist gesorgt. Weitere Informationen sind unter www.urh.ch/fiirobig erhältlich. (sb.) Schaffhausen ist die Stadt der 171 Erker. Archivbild: zVg. SCHAFFHAUSER ERKER ENTDECKEN Am Samstag, 11. Juli, findet die Altstadtführung «Stadt der 171 Erker», organisiert von Schaffhauserland Tourismus, statt. Zu den Höhepunkten der mittelalterlichen, verkehrsfreien Altstadt gehören die Klosteranlage Allerheiligen, das Haus zum Ritter, die Zunfthäuser und die schönsten der 171 prächtigen Erker. Die Führung dauert von 14 bis 15.15 Uhr. Treffpunkt ist beim Tourist- Office auf dem Herrenacker in Schaffhausen. Unter www.schaffhauserland.ch sind genaue Infos erhältlich. (sb.) Patrick Spahn, Christian Di Ronco, Beat Toniolo und Martin Kessler (v. l.) haben vor den Medien über die Entstehung der bunten Skulptur gesprochen. Bilder: Philip Markovic Anouk, Maureen, Nurina und Lanah (v. l.) sind die Künstlerinnen, die gemalt haben. Quamelius Albatrhyn Grunfus heisst das neue Fabelwesen des Rheinfalls. KUNST NEUHAUSEN Philip Markovic Quamelius Albatrhyn Grunfus – so heisst das erste, buntbemalte Fabelwesen, das an der Laufengasse beim Rheinfall in Neuhausen auf einem Betonsockel der Gasser AG platziert wurde. Die Realisation und Umsetzung des Projekts stammte von Künstler Beat Toniolo. Das Rheinfall-Fabelwesen taucht in seinem «Immersive Art»-Rheinfall-Film «Der Rheinfall in vier Jahreszeiten» auf und wird auch im Kinderbuch von Sibylle Aeberli und Hans Morsa erwähnt. Am vergangenen Mittwoch fand die Enthüllungszeremonie von Quamelius statt. Vier Kinder, welche sich an der künstlerischen Malarbeit des Fabelwesens beteiligt hatten, Martin Kessler, Regierungspräsident des Kantons Schaffhausen, Patrick Spahn, Vorsitzender der IG Rheinfall sowie Christian Di Ronco und Patrick de Quervain von der Gemeinde Neuhausen weihten zusammen die Skulptur ein. Von der Knetmasse bis zum Fabelwesen Die Idee von Beat Toniolo wurde von Matthias Heinrich und Lukas Blumenauer, GF Casting Solutions Leipzig GmbH, umgesetzt und begleitet. Das Material des Fabelwesens ist ein Grauguss. Die kleine Knetmasse, die 2018 als Miniaturform konstruiert wurde, wurde in einer 3D-gedruckten Sandform hergestellt. Der Prozess wird als Reverse Engineering bezeichnet. Dabei wird ein bereits bestehendes Produkt nachkonstruiert. Nahezu jedes Bauteil kann auf diese Weise erzeugt werden. Die 800 Kilogramm schwere Skulptur wurde durch die Zusammenarbeit mit Stefanie Distel, TLI Translog Transport, und der Gemeinde Neuhausen von Leipzig nach Neuhausen transportiert und konnte dank Patrick Spahn ihren Platz am Rheinfall finden. Am Mittwoch, 24.Juni, kreierten sechs Kinder ein verschiedenfarbiges Kleid für das Fabelwesen. Die jungen Künstlerinnen Maureen, Lanah, Nurina, Madita, Anouk sowie Künstler Elia freuten sich, als sie ihr Werk vollendet hatten. Das Klinghoff-Duo (Bild) tritt in der Bergkriche St. Michael in Büsingen zusammen mit dem Malerpoeten Bruno Epple auf. Bild: zVg. WORTE TREFFEN AUF MUSIK Am Sonntag, 12. Juli, findet um 17 Uhr das literarisch-musikalische Konzert «Wort-Klänge – Sprach-Bilder» statt. In der Bergkirche St. Michael in Büsingen wird Ausgewähltes aus den Werken «Erntedankfest» oder «Blatt um Blatt – Gedichte eines Malers» vom Dichter Bruno Epple im Dialog mit Musik des Klinghoff-Duos erklingen. Reinhilde Klinghoff-Kühn ist an der Flöte und Werner Klinghoff an der Gitarre zu hören. (sb.)

weitere Ausgaben