Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW28

  • Text
  • Bock
  • Juli
  • Schaffhausen

Große Eröffnung

Große Eröffnung Sommer-FESTIVAL Spar-Aktion I Gartenmöbel-Abverkauf Events für die ganze Familie I Gewinnspiel zusätzlich GRATIS Einmalige Garantie- Verlängerung auf 3 Jahre Hersteller- SONDER- KONDITIONEN im Aktionszeitraum Lieferung + Montage INKLUSIVE Ab einem Einkaufswert von 500 Euro. Ausgenommen sind zerlegte Mitnahme- und zerlegte Bestellwaren sowie Badmöbel. Diese werden ab einem Einkaufswert von 500 Euro in unserem Werbegebiet kostenfrei geliefert, jedoch nicht montiert. VOLLSERVICE-PREIS* 1498.- Großzügige Wohnlandschaft, Bezug Stoff Unica steel, Metallfuß alufarbig, best. aus 1-Sitzer-Kombielement mit Anbauhocker rechts, 2,5-Sitzer ohne Armteile, Rücken Spannstoff und Canapé mit Armteil links. Stellmaß ca. 168x305x200cm. Ohne Kissen. 14760326 Kurz- Lieferzeit- 15-Tage Exklusiv dieses Modell Rechenbeispiel: Esstisch 998.- + 6 Stühle 894.- + Highboard 1150.- Komplett-Preis 3042.- Wir schenken Ihnen 6 Gutscheine à 50.- = 300.- für Ihren nächsten Einkauf Die heißeste SPAR-AKTION des Jahres ! Je 500.- Einkaufswert erhalten Sie einen 50.- Einkaufs-Wertgutschein GESCHENKT ! Gilt nicht auf bereits getätigte Aufträge. Diese Aktion ist nur einmal pro Person und Auftrag gültig. Aufträge sind nicht teilbar. Nicht kumulierbar mit anderen Aktionen. Den Betrag erhalten Sie in Form eines Einkaufs-Wertgutscheins für spätere Einkäufe. Ausgenommen ist dieser beworbene Artikel sowie die Markenware von Tempur, JOOP, WK, Leonardo, Schöner Wohnen und Interliving. OHN Wohnwelt Rheinfelden Großfeldstraße 17 | D-79618 Rheinfelden +49 (0)7623/7230-0 www.moebelmarkt.com ELT Eine Verkaufsstelle der Firma Mobila Wohnbedarf KG, Großfeldstraße 17, 79618 Rheinfelden A35 Rhein Weil am Rh. A5 B3 A98 Basel 20 Min. Freiburg 35 Min. Titisee-Neustadt B34 B31 Rheinfelden (CH) Öffnungszeiten Solothurn Villingen-Schwenningen Donaueschingen B317 Mulhouse Schaffhausen 25 Min. 35 Min. Schopfheim Dogern Rheinfelden Aarau 30 Min. Jeden Donnerstag bis 22 Uhr geöffnet Waldshut-Tiengen Koblenz (CH) A4 Laufenburg 7 A1 Mo – Mi 9.00 – 18.30 Do 9.00 – 22.00 Fr 9.00 – 18.30 Sa 9.00 – 18.00 A3 5 Winterthur 40 Min. Zürich 45 Min. A7 A81 Wir freuen uns auf Ihren Besuch A98 Singen Konstanz Möbelmarkt Dogern KG Gewerbestraße 5 | D-79804 Dogern +49 (0)7751/8016-0 www.moebelmarkt.com * VOLLSERVICE-PREIS in Euro, inkl. Lieferung und Montage, bereits nach MwSt.-Verrechnung und Verzollung.

Bock | Dienstag, 7. Juli 2020 9 Beiträge für diese Seite erscheinen im Auftrag der Firmen. Bei Fragen zum Inhalt sind diese direkt zu kontaktieren. MARKTINFO EIN BESUCH, DER SICH LOHNT PR SCHAFFHAUSEN Marcel Tresch Blick in die Hühnerausstellung. FÜR DAS BERGWANDERN FIT? PR BERN Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) Bilder: zVg. Im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen können die meisten Führungen und Veranstaltungen wieder durchgeführt werden. Eine Information über die geltenden Schutz- und Hygienemassnahmen aufgrund der Corona-Situation sowie die Anmeldung zu den öffentlichen Führungen ist allerdings erforderlich. Die Führungsdaten sowie weitere Informationen zu den Ausstellungen können unter der nachstehenden Webseite nachgelesen werden. Hühner – Unterschätztes Federvieh Die meisten von uns kennen und schätzen das Huhn vor allem in Form von Nahrungsmitteln. Die wenigsten wissen jedoch wirklich etwas über eines der wichtigsten Nutztiere des Menschen. Die Ausstellung im Museum zu Allerheiligen bietet Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, sich auf spielerische Art mit dem unterschätzten Federvieh auseinanderzusetzen. So ist beispielsweise ein zehnfach vergrössertes Skelett eines Masthuhns zu bestaunen. Auch eine bunte Auswahl an Haushuhnrassen und viele Wildhühnerarten, die als Präparate die Schau bereichern, werden gezeigt. Visualisierungen und Medienstationen laden ein, sich dem Huhn in all seinen Facetten zu nähern. Doch die Ausstellung regt ebenso zum Nachdenken über die Nutzung des Huhns und über das Konsumverhalten des Menschen an. Wandern gehört zu den beliebtesten Sportarten in der Schweiz. 57 Prozent der Bevölkerung sind im Verlauf eines Jahres auf Wanderwegen unterwegs, Tendenz steigend. Schwere Unfälle gibt es dabei immer wieder: 40 Menschen sterben jährlich beim Bergwandern, 4000 verletzen sich schwer – die meisten bei einem Sturz oder Absturz. Vor allem Bergwanderwege haben es in sich: Trittsicher, schwindelfrei und fit zu sein gehört deshalb zu den Grundvoraussetzungen. Das ist vielen nicht bewusst, wie eine Erhebung der BFU zeigt. Diese gehört zu einer mehrjährigen, umfassenden Studie zu den Unfallrisiken beim Bergwandern, deren Erkenntnisse im Spätherbst 2020 publiziert werden. Ein Viertel ist zu wenig fit für den Berg Rund 4200 Personen, die auf Bergwanderwegen unterwegs waren, wurden unter anderem zu ihrer Fitness befragt. Dabei gaben 26 Prozent der Befragten an, nur mittelmässig oder überhaupt nicht fit zu sein. Zudem sagten 18 Prozent von sich, sie seien nicht besonders trittsicher – dennoch waren sie auf einem weiss-rot-weiss markierten Bergwanderweg unterwegs. Auf diesen können exponierte Stellen mit Absturzgefahr vorkommen, was aber mehr als einem Drittel der Befragten nicht bewusst war. Wer eine Bergwanderroute auswählt, sollte dies stets mit Blick auf die Fähigkeiten des schwächsten Mitglieds der Gruppe tun. Dies gelingt aber nur jenen, die ihre Wanderung gut planen. Auch hier stellt die BFU-Erhebung Verbesserungspotenzial fest: Zwar hatten sich 89 Prozent der Menschen auf diverse Arten sehen Die Ausstellung «Menschen sehen», die bis am 6. Dezember dauert, zeigt grossartige Einblicke in die graphische Sammlung der Sturzenegger-Stiftung vom 16. Jahrhundert bis heute. Aktueller Anlass der Kabinettausstellung ist das 100-Jahr-Jubiläum der ehemaligen Bank Sturzenegger (Bank Baumann), deren Beiträge der 1987 gegründeten Sturzenegger-Stiftung ihr Engagement für das Museum ermöglichen. Das Interesse der Stiftungsgründer gilt im Besonderen auch der Erweiterung der graphischen Sammlung. «Menschen sehen» nimmt zum einen das menschliche Sehen der überwältigenden Natur und zum anderen die Sichtweisen von Künstlerinnen und Künstlern auf den Menschen in den Fokus. «Menschen sehen»: Honoré Daumier (1808 bis 1879), le dessinateur, um 1860. Archäologie der Region Die archäologische Dauerausstellung zeigt die frühe Besiedlungsgeschichte der Region von der Steinzeit bis zu den Römern. Sie geht nahtlos in die historische Dauerausstellung und zu den Anfängen der Dörfer und Städte über. Sie ist chronologisch aufgebaut und beginnt um etwa 16 000 vor Christus in der Altsteinzeit. Die regionale Archäologie ist einheitlich gestaltet und wird in einem chronologischen Rundgang von der Steinzeit bis zu den Römern präsentiert. allerheiligen.ch Bei Unsicherheit lieber einen gelb markierten Wanderweg wählen. Bild: Marcel Tresch Befragten vorgängig mit dem Wetter befasst, doch nur 71 Prozent mit dem Zeitbedarf für die gewählte Route, 61 Prozent mit deren Schwierigkeit. Nur die Hälfte der Befragten kannte Ausweich- und Umkehrmöglichkeiten für den Fall, dass sich die Route als zu anstrengend erweist oder das Wetter umschlägt. Befragte im Seniorenalter sowie Ungeübte planten ihre Wanderungen weniger gründlich als routiniertere und jüngere Befragte. Bergwandern ist kein Spaziergang Auf Basis dieser und weiterer Forschungsresultate lanciert die BFU zusammen mit den Schweizer Wanderwegen eine neue Kampagne (Plakate, diverse Online-Aktivitäten und Präventionsmassnahmen in den Bergen). Die untenstehende Webseite bietet viele Informationen und einen Online-Selbsttest für alle, die erfahren wollen, ob sie für Bergwanderwege alle nötigen Voraussetzungen mitbringen – oder ob sie ihrer eigenen Sicherheit zuliebe besser einen gelb markierten Wanderweg wählen. sicher-bergwandern.ch BALD NOCH NÄHER BEI DER KUNDSCHAFT Die Garage Germann in Bargen ist der Hyundai-Vertreter in der Region Schaffhausen und empfiehlt sich seit 1979 als vielseitige Reparaturwerkstätte für Fahrzeuge aller Marken. Nun realisiert das Traditionsunternehmen einen Neubau im Herblingertal. PR BARGEN UND SCHAFFHAUSEN Marcel Tresch 1979 gründete Ueli Germann die gleichnamige Garage in Merishausen. 1987 erfolgte der Umzug an das heutige Domizil in Bargen. Drei Jahre später und damit genau vor drei Jahrzehnten übernahm der Betrieb die erste Hyundai-Vertretung im Kanton Schaffhausen. 2004 konnte der neue Ausstellungsraum eingeweiht werden. 2007 wurde ein neuer Ausstellungsplatz für Occasionen an der Mühlentalstrasse in Schaffhausen eröffnet. Nach dem plötzlichen Hinschied des Firmengründers (2008) übernahm Renato Frusciante die Geschäftsführung der Garage Germann. Aufgrund des zunehmend florierenden Geschäftes sowie laufend enger werdender Platzverhältnisse nahm der Traditionsbetrieb die Projektierung eines Garagenneubaus an die Hand, wozu ein Jahr später ein geeigneter Standort im Herblingertal gefunden werden konnte. Ein sehr kompetenter Ansprechpartner «Als regionale Hyundai-Vertretung sind wir der Vertrauenspartner, wenn es um die Modelle der südkoreanischen Marke geht», erklärt Geschäftsführer Renato Frusciante. Die grosse Modellpalette, die enormen qualitativen Vorteile sowie die grosszügige Preis- und Garantiepolitik von Hyundai überzeugt das Garagenunternehmen auch nach 30 Jahren enger Partnerschaft vollends. Im Fokus des Geschäfts steht noch immer die Werkstatt mit ihren vielseitigen Dienstleistungen. «Mit einem starken Personal im Rücken dürfen uns die Kundinnen und Kunden die Sorgen mit ihrem Fahrzeug gerne anvertrauen», so der Garagist weiter. «Bei den Dienstleistungen in der Werkstatt sehen wir uns als kompetenten Ansprechpartner rund um das Auto.» Zu den Dienstleistungen der Garage Germann gehören neben den MINIATURBAHN FÄHRT UND DAMPFT WIEDER Seit dem vergangenen Sonntag fährt wieder die Liliputbahn in Stein am Rhein. Sie begeistert erneut Gross und Klein. PR STEIN AM RHEIN Marcel Tresch Im Frühling 1974 konnte bei der Steiner Liliputbahn erstmals Dampf aufgesetzt und gefahren werden. Von Anfang an war die Attraktion dem Rheinufer entlang ein voller Erfolg. Seither begeistert sie – wenn auch mit einigen Unterbrüchen in der 46-jährigen Geschichte –, Jung und Alt. Die Strecke beginnt etwa 50 Meter neben der Schiffsanlegestelle am westlichen Ende der Altstadt von Stein am Rhein. Sie führt rund 900 Meter dem Rhein entlang bis zum Strandbad, durch einen Tunnel und beim Lokschuppen vorbei wieder zurück zum Bahnhof. Eine Fahrt dauert zirka zehn Minuten. Die Liliputbahn ist seit dem Sonntag, 5. Juli, bis und mit Sonntag, 16. August, immer mittwochs und sonntags sowie zusätzlich am Samstag, 1. August, von jeweils 11 bis 17 Uhr (nur bei trockener Witterung) in Betrieb. steinerliliputbahn.ch Kontakt: 079 602 75 94 Die Eigentümer Yanick Wehrli und Joël Frey freuen sich mit dem Geschäftsführer Renato Frusciante und dem Architekten Maurizio Nardi (v. l.) über den Baustart. Bild: Marcel Tresch Hyundai-Konzessionsarbeiten auch die Kontroll- und Reparaturarbeiten, Spengler- und Malerarbeiten, Service und Reparaturen, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, der Reifen- sowie Autoelektroservice und anderes mehr für alle Automarken. Grosszügiger und moderner Neubau Um den hohen Anforderungen der Kundinnen und Kunden gerechter zu werden und um ihnen noch näher sein zu können, hat sich die Garage Germann für einen Neubau im Herblingertal in Schaffhausen entschieden. Dazu erfolgte gestern Montag im Beisein der Bauherren, des Architekten, der Mitarbeitenden der Garage Germann, einiger Handwerker sowie weiterer Gäste der offizielle Spatenstich an der Solenbergstrasse. In den nächsten Monaten entsteht auf dem mehr als 3000 Quadratmeter grossen Grundstück ein topmoderner Garagenneubau, der alle baulichen Anforderungen der heutigen Zeit in ökologischer und ökonomischer Hinsicht erfüllt. Der Gebäudekomplex ist rund zur Hälfte unterkellert. Im Untergeschoss werden auf 270 Quadratmetern ein Reifenhotel, der Technik- und ein Lagerraum eingerichtet. Der moderne sowie helle Ausstellungs- und Verkaufsraum für sechs Fahrzeuge, Werkstatt mit modern eingerichteten Arbeitsplätzen, Büros, die Waschbox und der Diagnostikraum sind auf rund 720 Quadratmetern verteilt. Im Aussenbereich hinter dem Gebäude werden schliesslich die Occasionen ausgestellt. Ein Materiallager, ein Aufenthaltsraum und Garderoben mit Duschen und Toiletten sind im Obergeschoss auf 160 Quadratmetern untergebracht. «Wir freuen uns, dass der Baustart erfolgt ist und wir die Kundschaft bald in neuen Räumen begrüssen dürfen», so Renato Frusciante. germann-garage.ch Seit dem vergangenen Sonntag ist die Steiner Attraktion, die Liliputbahn dem Rheinufer entlang, wieder in Betrieb. Bilder: Marcel Tresch

weitere Ausgaben