Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW32_21

  • Text
  • Schaffhausen
  • August
  • Bock
  • Schaffhauser
  • Schweizer
  • Rhein
  • Telefon
  • Neuhausen
  • Svensson
  • Stadt

8 Bock

8 Bock | Dienstag, 10. August 2021 Seniorama Die Lebensqualität verbessern Als Schweizer Unternehmen ist die Strack AG seit 2002 auf Produkte und flankierende Dienstleistungen im Gesundheits- und Pflegebereich spezialisiert. PR SCHAFFHAUSEN Die Strack AG in Schaffhausen bietet seit ihrer Gründung 2002 eine sehr hohe Fachkompetenz bei der Bedarfsabklärung und Umsetzung zur Wiedererlangung der Selbstständigkeit und des Wohlbefindens für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Dabei steht die Kundin beziehungsweise der Kunde im Mittelpunkt und wird fachgerecht beraten, um die jeweils beste Lösung für sie oder ihn zu finden. Im Verkaufsgeschäft der Strack AG ist ein breites Sortiment an Hilfsmitteln vorhanden. Von Alltagshilfen über Aufstehsessel, Mobilitätshilfen (Rollatoren, Rollstühle, Scooter und so weiter) bis hin zu Pflegebetten und Duschstühlen ist hier alles zu finden. Kompetente Beraterinnen und Berater unterstützen die Kundinnen und Kunden individuell und stehen ihnen auch bei Versicherungsfragen zur Seite. Durch die betriebseigene Werkstatt können Reparaturen und Wartungsarbeiten vor Ort vorgenommen werden. Auch für die Umgestaltung des Wohnbereichs ist die Kundschaft bei der Strack AG auf dem Ebnat an der richtigen Adresse. Möchten Sie gerne länger Zuhause woh- nen bleiben? Die Treppe stellt ein Hindernis dar, oder Sie haben eine Mobilitätseinschränkung? Sie profitieren auch hier von der langjährigen Erfahrung in Planung und Montage von Treppen- und Plattformliften, Rampen, Poolliften und Hebebühnen. Ein Hilfsmittel kann aus verschiedenen Gründen, beispielsweise nach einer Operation, nur für eine bestimmte Zeit benötigt werden. Das Unternehmen Strack AG bietet ein grosses Sortiment an Mietartikeln an. Wird das Produkt länger als gedacht benötigt, kann es auch zu günstigen Konditionen als Occasion gekauft werden. (shb.) strack.ch +41 52 630 31 60 Auch für Ihre Bedürfnisse haben wir eine Lösung! Praxis für Zahnprothesen Roger Roth Neuanfertigungen Reparaturen Besuchen Sie uns unter www.strack.ch. Ebnatstrasse 125 052 630 31 60 8200 Schaffhausen www.strack.ch Unterfütterungen von Zahnprothesen 079 423 17 49 052 533 37 50 Stadthausgasse 19, 8200 Schaffhausen Elektrofahrzeuge für Senioren Grüter AG Ganterschwil 071 983 02 67 ● www.grueter-elektromobile.ch Die Strack AG bietet Produkte für die Selbstständigkeit und das Wohlbefinden an. Bilder: zVg. ERÖFFNUNG Bistro ab sofort von 07.30 bis 19 Uhr offen! MEETINGPOINT Haus der Wirtschaft am Herrenacker Schaffhausen • meetingpoint-sh.ch Fr, 13. August Fiirobigbier ab 16 Uhr mit DJ/Loungemusik Sa, 14. August Tag der offenen Tür, 11-17 Uhr Bistrobetrieb (Grill, Glacé, uvm.) BON CHF 5.50 für ein Bier/Wein und ein Salzgebäck BON CHF 5.50 für einen Kaffee und etwas Süsses

Bock | Dienstag, 10. August 2021 Muri unterzeichnete in Muri Nati-Vertrag 9 sport Zwei Kränze beim Zürcher Kantonalschwinget Die schwierige Nachfolge des erfolgreichen Vladimir Petkovic tritt der bisherige FCS- Trainer Murat Yakin an. Der 49-fache Nationalspieler ist nach Rolf Fringer, ebenfalls ein Ex-Trainer des FC Schaffhausen, mit 46 Jahren der zweitjüngste Nati-Coach. Seinen ersten Vertrag mit dem FC Schaffhausen unterschrieb Trainer Murat Yakin vor vier Jahren. FUSSBALL SCHAFFHAUSEN UND MURI Marcel Tresch In der Schweizer Presse wurde der Name Murat Yakin als neuer Schweizer Nationaltrainer schon am vergangenen Samstag herumgereicht. Seit gestern Montagmorgen ist es definitiv und der Trainer wurde am Nachmittag öffentlich der Presse vorgestellt. Dominique Blanc, Präsident des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) freute sich sehr, den neuen Nationalcoach vorstellen zu können, und betonte: «Es ist die richtige Entscheidung, die wir getroffen haben. Er ist ein moderner und mutiger Trainer, seine Ideen im Fussball sind klar.» Dominique Blanc betonte weiter, dass der ganze Verband einstimmig hinter Murat Yakin stehe. Sein Nachredner, Pierluigi Tami, Direktor der Schweizer Nationalmannschaft, betonte, dass nicht nach grossen Namen gesucht wurde. Als wichtigste Auswahlkriterien galten die taktische Kompetenz, internationale Erfahrung und Identifikation, was dazu führte, dass nach bereits 13 Tagen der Nachfolger von Vladimir Petkovic präsentiert werden konnte. «Wir sind überzeugt, dass Murat Yakin unser Nati-Team weiterentwickeln kann.» Murat Yakin selbst sagte: «Ich freue mich sehr, dass ich heute hier sein darf, und es ist eine grosse Ehre für mich, neuer Trainer dieses Teams zu sein, was nicht selbstver- ständlich ist.» Er werde die Schweiz mit grossem Stolz vertreten. Gleichzeitig zollte er seinem Vorgänger grösste Hochachtung für alles, was er mit der Schweizer Nationalmannschaft erreicht habe. «Ich war überrascht, aber auch glücklich, dass ich zu den Kandidaten gehöre», sagte Murat Yakin zum Auswahlprozedere des SFV. Danach habe er mit Pierluigi Tami und Dominique Blanc ein zielführendes Gespräch geführt. Dass er jedoch neuer Nationaltrainer werde, damit habe er nicht gerechnet. «Ich hätte es mir nie erträumen lassen, dass der Muri in Muri einen Vertrag unterschreibt», witzelte und lachte der 46-Jährige, der nach Rolf Fringer, ebenfalls ein Ex-FCS-Trainer, der zweitjüngste Schweizer Nati-Coach ist. Ob sein Bruder Hakan Assistenztrainer werde, auf diesen Ast der Frage wollte sich Murat Yakin nicht hinauslassen. Das Thema ist für heute Dienstag geplant und werde dann in der nächsten Zeit kommuniziert. Der Vertrag des neuen Nati-Trainers läuft derzeit bis zum Ende der WM-Qualifikation 2022 und würde bei einer feststehenden Teilnahme in Katar automatisch auch bis zur Europameisterschaft 2024 verlängert. Rund zwei Jahre nach seinem zweiten Engagement bei FC Schaffhausen nimmt Murat Yakin die grosse Herausforderung an und wird Schweizer Nationaltrainer. Bilder: Marcel Tresch Patrick Bürgler (hinten) beim Einsatz gegen Gian-Maria Odermatt. Bild: zVg. Mit dem Zürcher Kantonalschwinget endete die kantonale Kranzfestsaison in der Nordostschweiz. Die Schaffhauser Delegation war mit neun Aktiven dabei. SCHWINGEN SCHAFFHAUSEN / STÄFA In der Zwischenrangliste nach zwei Gängen standen die Gebrüder Jeremy und Loïc Vollenweider mit je zwei gewonnenen Gängen und der Höchstnote 10 an der Spitze. Patrick Schwyn und Nicola Graf verbuchten ebenfalls zwei Siege. In der Folge erkämpften sich die Schaffhauser beim Zürcher Kantonalen zwei Kränze. Das Ende der kantonalen Kranzfestsaison erlaubt einen kurzen Rückblick auf das Geleistete der Aktiven. Jeremy Vollenweider gewann in der laufenden Saison bereits drei Kränze. Mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage verdiente er sich das vierte Eichenlaub. Patrick Bürgler Sport in Kürze Fussball: Spielvereinigung Schaffhausen freut sich, mit Thomas Kargbo eine namhafte Verstärkung auf die Saison 2021/22 hin vermelden zu können. Der 22-Jährige ist dreifacher U16-Nationalspieler und hat bis zu diesem Sommer bei Brühl in der Promotion League gespielt, zuletzt gar in der Aufstiegsrunde zur Challenge League. Die Spielvi erhofft sich vom gelernten Abwehrspieler zusätzliche Stabilität in der Defensive. Ausserdem wechselt vom FC Diessenhofen Lukas Zwahlen zu den Weiss-Schwarzen und verstärkt die Angriffsreihe. Im Weiteren baut Trainer Gianluca Frontino auch auf die eigene Jugend. beendete das Zürcher Kantonale mit vier Siegen und zwei Niederlagen, was ihm zum Kranz reichte. Adrian Schwyn verpasste mit drei Siegen, einem Gestellten und zwei Niederlagen die Auszeichnung nur knapp. Simon Winzeler startete siegreich im ersten Gang. Zwei weitere Siege, zwei Gestellte und eine Niederlage reichten ihm aber nicht fürs Eichenlaub. Ähnlich erging es Nicola Graf. Mit gleich vielen Siegen und Niederlagen sowie einem gestellten verpasste er die Möglichkeit eines Kranzgewinns. Patrick Schwyn, Loïc Vollenweider, Nico Baumann und Dominik Graf zeigten ansprechende Leistungen und machten in Stäfa beim Zürcher Kantonalschwingfest weitere äusserst wertvolle Wettkampferfahrungen. (shb. / mt.) Mit Jonas Neukomm (Verteidigung) und Nicolas Esterer (Tor) schaffen gleich zwei Eigengewächse den Sprung von der Junior League A ins Fanionteam. (shb.) Minigolf: Beim traditionellen Clubturnier des MC Rheinfall wurden von 14 Clubspielern drei Runden absolviert. Mit 99 Schlägen gewann Ernst Güdel knapp vor Urs Winzeler mit 100 Schlägen. Der Dritte Platz musste durch ein Stechen zwischen Rolf Artho und Hermann Hammer entschieden werden. Regulär erreichten sie je 101 Schläge. Die Entscheidung gewann Rolf Artho. (mt.) Alle Rabatt-Coupons finden Sie auf www.wochenblatt.net/coupons 24 tolle Rabatt-Coupons können Sie bis zum 21. August 2021 einlösen bei: Geschäfte im Zentrum: China-Restaurant Jasmin Comix Sneaker Store Der Sport Müller Gradmann 1864 Parfümerie Heikorn Kleidung Hörgeräte Oexle Juwelier Stein/Juwelier Limbrock Musikhaus Assfalg Schuhhaus Läufer Schuhhaus Stemmer & Kneer Geschäfte im Industriegebiet (Süd): Hotel Trezor Geschäfte im CANO: Apotheke im Cano Auer Gruppe Binder Optik Brax Comix Sneaker Store DM Drogeriemarkt EDEKA Münchow Foto Wöhrstein Gradmann 1864 Parfümerie Immergrün Levi’s Store Ravensburger Store SINGEN AM HOHENTWIEL LÄDT EIN ZUR NÄCHSTEN SINGENER COUPONAKTION IN DER FERIENZEIT Aktionszeitraum Mi., 28.07. bis Sa., 21.08.2021

weitere Ausgaben