Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW39

  • Text
  • Schaffhausen
  • September
  • Jeep
  • Schahausen
  • Schaffhauser
  • Zeit
  • Bock
  • Region
  • Neuhausen
  • Zechner

Bock E-Paper

ZAHNARZTPRAXIS IN NEUNKIRCH rSwiss Dental {(I Studio IMPLANTATE KIEFERORTHOPÄDIE ZAHNERSATZ Vordergasse 12, CH, 8213, Neunkirch + 41(0)52624 2911 sds.praxis@yahoo.com www.swissdentalstudio.ch Regionalzeitung | Dienstag, 22. September 2020 | Nr. 39 – 55. Jahrgang | bockonline.ch geschätzter allrounder in der badi Adieu Sommer, willkommen Eisbahn. Morgen endet die Sommersaison im KSS-Freizeitpark. Oli Zechner erzählt von seinem facettenreichen Beruf als Bademeister. BERUFE SCHAFFHAUSEN Lara Gansser Bis zu acht Stunden pro Tag verbringt er an der Sonne und ist verantwortlich für die Sicherheit der Badegäste. Auch nach sechs Jahren hat Oli Zechner noch grossen Respekt vor seinem Beruf: Er arbeitet im Sommer als Bademeister im KSS-Freizeitpark in Schaffhausen. Im Gespräch mit dem «Bock» gibt er einen Einblick in seinen Berufsalltag, der weit vielseitiger ist, als die meisten erwarten. Noch bis morgen können die Badegäste sich im Freibad des KSS-Freizeitparks vergnügen. Am Donnerstag, 24. September, beginnt dann der Aufbau der Traglufthalle. Für Oli Zechner bedeutet dies den Wechsel von der Sommer- zur Wintersaison: Fortan ist er als Eismeister auf der Eisbahn anzutreffen. SEITE 2 der überflieger Andreas Menk im Cockpit einer F/A-18 der Schweizer Luftwaffe. Bild: zVg. LEUTE SCHAFFHAUSEN UND DÜBENDORF Andreas Menk hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt. Der Schaffhauser ist seit 2006 bei der Schweizer Luftwaffe angestellt und gehört heute zur berühmten Staffel 11. Bei seinen Einsätzen mit einer F/A-18 muss er oft an seine Grenzen gehen, was aber seinem Naturell entspricht: «Ich war nie der Rambotyp, aber eine gewisse Schlitzohrigkeit habe ich sicher.» Im Gegensatz zum gängigen Bild eines Berufsmilitärs tritt der 35-Jährige bescheiden auf. «Vor allem Selbstreflexion ist in diesem Job extrem wichtig. Man muss Fehler und deren Ursachen erkennen, um daraus zu lernen und besser zu werden.» Er selbst sagt, dass er aus einem eher militärfremden Umfeld stamme, was für ihn vor der Kampfjet-Abstimmung für viele Diskussionen sorge. (yk.) SEITE 3 busfahren nach bierlin Seifenkisten Merishausen wurde zum Seifenkisten-Brennpunkt. Seite 3 Bühne Unterhaltung und Humor im Trottentheater. Seite 11 Letzte Ein Flohmarkt in besonderem Ambiente. Seite 16 Zweifach Gold geholt RUDERN LUZERN UND SCHAFFFHAUSEN Am vergangenen Wochenende fanden die Schweizer Meisterschaften im Rudern auf dem luzernischen Rotsee statt. Der RC Schaffhausen erkämpfte sich zwei Mal den Titel. Saskia Letta und Eva Bengtsson gewannen in der Kategorie Doppelzweier Masters die Goldmedaille. Markus Kessler vom RC Schaffhausen und Joel Schürch vom Seeclub Sursee zeigten zusammen eine starke Leistung und holten sich in der Kategorie Elite den Titel. (mt.) SEITE 9 GESELLSCHAFT DIESSENHOFEN Wird schon bald wieder vom Bademeister zum Eismeister: Oli Zechner im KSS-Freizeitpark. Bild: Lara Gansser Anfang Mai brachten Luca Palmisano und Tim van der Linden ihr erstes eigenes Spiel auf den Markt und erlebten einen explosionsartigen Verkaufsstart. Die Diessenhofer entwickelten das Trinkspiel «Busfahrer» auf moderne und humorvolle Art weiter. In den letzten Monaten meisterten sie zahlreiche Herausforderungen und blicken nun motiviert in die Zukunft. Selbstverständlich kann das Trinkspiel auch mit einem Glas Sirup gespielt werden. (lg.) SEITE 5 Markus Kessler (l.) vom RC Schaffhausen und Joel Schürch vom Seeclub Sursee holten sich an der Schweizer Meisterschaft auf dem luzernischen Rotsee den Titel. Bild: RCS/zVg.

weitere Ausgaben