Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW46_21

  • Text
  • Telefon
  • Dezember
  • Personen
  • Natur
  • Verkauf
  • Menschen
  • Schaffhauser
  • Bock
  • November
  • Schaffhausen

18 FoKus

18 FoKus Bock Ihr Partner für die Region Schaffhausen. Kirchen Sie mal wieder. Jetzt auch via Livestream. 052 687 22 22 garagegasser.ch www.pfimi-sh.ch Fussball mit pasta-plausch Das Team des Meetingpoints auf dem Herrenacker in Schaffhausen lud für das Fussball-WM-Qualifikationsspiel Schweiz gegen Italien zum Public-Viewing ein. Rund 80 Gäste liessen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Themen-Vorschau Dampflokomotiven Das Schaffhauser Lokdepot wurde restauriert. Vor dem Spiel genossen die Gäste einen Pasta-Plausch. Der rund 18 Quadratmeter grosse LED-Bildschirm war das Herzstück des Fussballabends im Meetingpoint. Bilder: Nathalie Homberger Die Schweizer Fan freuten sich über das Tor von Silvan Widmer in der elften Spielminute. LETZTE SCHAFFHAUSEN Nathalie Homberger Am vergangenen Freitag trafen sich rund 80 Schaffhauser Fussballfans im Meetingpoint in Schaffhausen, denn das Fussball-WM-Qualifikationsspiel Schweiz gegen Italien stand an. Das Meetingpoint-Team veranstaltete das erste Public Viewing in seinen Räumlichkeiten auf dem Herrenacker. Das Herzstück war der rund 18 Quadratmeter grosse LED-Bild- schirm, der das Fussball-Erlebnis einzigartig machte. Vor dem Anpfiff um 20.45 Uhr wurden die Gäste mit einem Pasta- Plausch kulinarisch versorgt. Die Stimmung war über den ganzen Abend hinweg ausgelassen und die Rückmeldungen von den Gästen nach dem Anlass waren mehr als positiv. Nach dem Schlusspfiff liessen einige Gäste den Abend im Meetingpoint bei gemütlichem Ambiente ausklingen. Laut den Verantwortlichen des Bistros war der erste Public-Viewing- Anlass ein voller Erfolg. Starke Leistung Das Team von Trainer Murat Yakin zeigte am vergangenen Freitag eine starke Leistung und einen mutigen Auftritt. Trotz einigen verletzungsbedingten Ausfällen holte sich das Schweizer Team ein verdientes Unentschieden (1:1). Zu Recht konnten sich die Schweizer Spieler und der Trainer nach dem Match sehr zufrieden zeigen. Die Entscheidung um den Gruppensieg und die direkte Quali für die WM 2022 fiel gestern Abend in der letzten Runde, die nach Redaktionsschluss stattfand. Kevin Candido (l.) und Stefan Sekulic waren schon ganz gespannt auf den Match und den Abend im Meetingpoint. Francesco Berenati (l.), Initiant des Anlasses, und Sven Stückmann, altra schaffhausen, zeigten sich schon vor dem Spiel sehr zufrieden. Cristian Lucente, Florian Sadiku und Emanuele Lucente (v. l.) kamen mit ihrem Verein, dem FC Beringen, in den Meetingpoint. Olivier Ehrismann, Alessandro Krüger und Gianni De Nobile (v. l.) sagten vor dem Spiel, dass die Schweiz den Sieg holen würde. Massimiliano, Alessandro und Cinzia Mazzeo (v. l.) schauten sich mit der Familie das Qualifikationsspiel im Meetingpoint an. Gabriel (l.) und Manuel Berenati vom FC Beringen und ihre Mutter Caterina Berenati drückten der italienischen Mannschaft die Daumen. Waren Teil der zahlreichen Schweizer Fans an dem Abend: Peter Egli, René Frischknecht und Peter Biri (v. l.). Die Schweiz-Fans Roman Gohl, Dani Frauenfelder und Dario Schneider waren zum ersten Mal im Meetingpoint.

weitere Ausgaben