Aufrufe
vor 1 Jahr

Bock E-Paper KW48

  • Text
  • Dezember
  • Schweizer
  • Christian
  • Neuhausen
  • Schaffhauser
  • Schahausen
  • Schweiz
  • Bock
  • November
  • Schaffhausen

20 FoKus

20 FoKus Bock Kirchen Sie mal wieder. Jetzt auch via Livestream. Ihre Werkstatt für alle Marken. www.pfimi-sh.ch Themen-Vorschau feierlicher eröffnungstag Nächste Ausgabe Es dreht sich alles um das Thema Hilfe. Das Rathaus an der Vordergasse 73 ist seit Anfang November Dreh- und Angelpunkt des Schaffhauserland Tourismus. Nach 17 Jahren verabschiedete sich das Tourist Office vom Standort auf dem Herrenacker und stösst so näher zur Politik. Nach zahlreichen Vorschlägen zur Nutzung des Gebäudes an der Vordergasse, ist Regierungsratspräsident Martin Kessler froh, dem Tourismusbüro hier einen Standort zu bieten. Einen besseren Standort hätte sich der Geschäftsführer von Schaffhauserland Tourismus sowie Blauburgunderland Beat Hedinger nicht vorstellen können. Das Rathaus an der Vordergasse in der Stadt Schaffhausen erstrahlt in neuem Glanz. Anfang November hat das Tourismusbüro seine Tätigkeit dort aufgenommen. Neu ist eine vom Rotary Club Schaffhausen-Munot finanzierte Replik der bekannten astronomischen Habrecht-Uhr (Bild links) von 1565 aus dem Fronwagturm zu sehen. Bilder: Patrick Baljak Der Stadtpräsident und Präsident von SchaffhausenTotal Peter Neukomm ist sich sicher, dass der neue Standort dazu beiträgt, die Region besser abzubilden. Für die Geschäftsführerin von Schaffhausen­ Total, Petra Roost, schaffen die neuen Räumlichkeiten dank der transparenten Gestaltung eine einladende Atmosphäre. LETZTE SCHAFFHAUSEN Patrick Baljak Nachdem das Ladengeschäft «LichtFormat» des EKS per Ende 2018 die Räumlichkeiten an der Vordergasse 73 an den Kanton übergab, suchte dieser nach einer optimalen Nutzung für die Zukunft. Von Juni bis Dezember 2019 führte das lokale Gastrounternehmen «Fine Seasons» ein Pop-up-Restaurant, ehe das Tourist Office etwas später als geplant am 3. November den Betrieb aufnahm. Für den Stadtpräsidenten Peter Neukomm ist klar, dass mit diesem historischen Ort eine zukunftsträchtige Lösung gefunden wurde. Nicht zuletzt verhalf der Umbau dazu, die ursprüngliche Struktur des Rathauses wiederherzustellen und die über 600 Jahre alten Balken freizulegen. Somit wurde eine Verbindung mit dem Foyer der Rathauslaube hergestellt, welche nun als Drehscheibe im Rathaus dient. Das älteste Gebäude der Stadt erstrahlt nun in einem offenen, hellen und in Weiss gestrichenen Glanz – in einem einmaligen, geschichtsträchtigen Ambiente, auf moderne und erfrischende Art. Schaffhauserland Tourismus, Blauburgunderland sowie SchaffhausenTotal zeigen im neuen Tourist Office, was die Region alles hergibt. Besonders stolz ist Beat Hedinger, Geschäftsführer von Schaffhauserland Tourismus und Blauburgunderland, auf den vor sich hin plätschernden Brunnen mit dem Schaffhauser Wahrzeichen, der von der Stadt finanziert wurde. Ein weiterer Blickfang ist das «schwebende Kommissionszimmer», welches dem Kantonsrat als Sitzungsraum zur Verfügung steht, sowie die Replik der astronomischen Habrecht-Uhr. Auch das Regal und die in Selbstbedienung funktionierende Degustation von auserlesenen Weinen tragen ihren Teil zum Schaffhauser Wohlfühlerlebnis bei. Jetzt fehlen nur noch die Touristinnen und Touristen. Damit sich die Lehrerin Priska Gurtner aus Aarau für ihre bevorstehende Klassenreise ein besseres Bild machen kann, besuchte sie mit Karl Bürgi die Schaffhauser Altstadt. Etwas abseits des Geschehens hat der Staatsschreiber Stefan Bilger hinter den Kulissen mitgewirkt und das Projekt bei der schnellen Umsetzung unterstützt. Tourist Office mit Besonderheiten «Hier treffen sich nun Politik, Bevölkerung und Gäste», so Regierungsratspräsident Martin Kessler. Präsentierte bei der Eröffnungsfeier die finanzierte und zur Verfügung gestellte Habrecht-Uhr: Präsident des Rotary Clubs Schaffhausen-Munot Georg Merz. Zum ersten Mal besuchte Levi Brunner das Informationszentrum, um mit seinen Kaderleuten von der Verbandsfeuerwehr Oberer Reiat den FoodTrail zu absolvieren. Als Mitarbeiterin am neuen Standort in der Vordergasse betreut Ursula Neukomm sowohl Einheimische als auch Touristinnen und Touristen in allen Belangen rund um Schaffhausen. Waren massgeblich an der Umsetzung beteiligt: Mitarbeiter von Dost Architektur und Bareiss Vontobel Dominic Meister, Carlos Linder, Nick Bareiss und Julian Tschanen.

weitere Ausgaben