Aufrufe
vor 1 Jahr

Gesund und Vital KW44

  • Text
  • Beschwerden
  • Zeit
  • Gesundheit
  • Schaffhausen
  • Medizin
  • Osteoporose
  • Menschen
  • Vital
  • Herbst
  • Gesund

Wir finden

Wir finden IhreWohlfühlfrisur! • Hairweaving • Haarverdichtung, • -verlängerung • Detoxtherapie bei Haarausfall Bundesverband der Zweithaar Spezialisten e.V. Hölzleweg 19 78166 Donaueschingen- Grünigen www.haarhaus-wambach.de Perücken &Haarteile für Sie&Ihn Sehr große Auswahl vorOrt. Vertragslieferant der Kassen. Vereinbaren SieIhren persönlichen Beratungstermin unter0771/1506036 Perfektes Aussehen absolute Natürlichkeit aus nächster Nähe Women Men Kieferorthopädie am Hohentwiel Dr. Aušra Romasew Dr. Helen Wilkendorf Freiheitstrasse 15–17 78224 Singen nachher nachher vorher vorher Bis zu 6 Wochen permanent (Tag + Nacht) tragbar +49 7731 / 969 230 0 hallo@kfoamhohentwiel.de • kfoamhohentwiel.de • Gesundheitsmesse Schaffhausen 20. und 21. Februar 2021 Hofackerzentrum Alpenstrasse 176, 8200 Schaffhausen Fachvorträge Öffnungszeiten: Samstag 10 – 18 Uhr Sonntag 10 – 18 Uhr Eintritt 5 CHF Anreise: Mit dem Auto: via Alpenstrasse oder Buchthalerstrasse. Parkplatz beim Haus. Mit dem ÖV: ab Bahnhof Schaffhausen mit dem Bus Nr. 5 bis Endstation Buchthalen. Veranstalter: Messe-Ostschweiz, Kilian Büchel, Michael Bachinger, Staatsstrasse 32 9464 Rüthi SG, Kilian.buechel@bluewin.ch www.messe-ostschweiz-ch 6 GESUND & VITAL / HERBST - WINTER 2020

GESUND & WOHL Wenn der Nacken schmerzt Für immer mehr Menschen wird das Smartphone zum täglichen Begleiter. Wir können unterwegs kommunizieren, online Artikel lesen und sind immer informiert. Doch vor allem einer leidet darunter: unser Nacken. Text: Lara Gansser Bilder: Lara Gansser Beginnend mit einer leichten Verspannung in den Schultern, strahlen Nackenschmerzen oftmals aus und können zu starken Spannungskopfschmerzen führen. Nackenschmerzen scheinen die neuen Rückenschmerzen zu werden. Kein Wunder: Der Kopf eines Erwachsenen wiegt im Durchschnitt fünf Kilogramm. Diese Last ist in aufrechter Haltung kein Problem, in der Vorbeuge jedoch eine starke Belastung. NACKEN TRÄGT EINE STARKE LAST Konkrete Zahlen des US-amerikanischen Wirbelsäulenchirurgen Kenneth Hansraj zeigen: Wird der Kopf um 45 Grad nach vorne geneigt, wirken bereits über 20 Kilogramm auf die Hals wirbelsäule ein. Bei einer 60-Grad- Neigung sind es bereits mehr als 27 Kilogramm, die auf die Halswirbelsäule, Muskeln und Sehnen einwirken. Und gerade bei der Smartphone-Nutzung lässt sich diese Haltung nur schwer vermeiden. DER ALLTAG WIRD DIGITALER «Unser Alltag wird digitaler, und die Stunden an sitzenden Tätigkeiten nehmen zu», sagt Raffael Brandenberger, Geschäftsführer von Kieser Training Schaffhausen. Durchschnittlich verbringen Herr und Frau Schweizer 2,5 Stunden am Handy, dazu kommen die Nutzung von Laptops und Tablets. Dieser Trend der Digitalisierung wird in den nächsten Jahren bestimmt nicht abnehmen. Kritisch: Die grösste Zeit der Nutzung mit der ungesunden Kopfneigung von 45 bis 60 Grad. REGELMÄSSIGES BEWEGEN Wichtig ist, die eigene Haltung immer wieder zu beobachten und beispielsweise den Arbeitsplatz ergonomisch einzurichten. «Regelmässig aufstehen, den Kopf aus der Neigung nehmen und den Nacken bewusst bewegen», empfiehlt Raffael Brandenberger. Die positive Nachricht: 80 bis 90 Prozent der Beschwerden im Schulter- und Hals-Nacken-Bereich sind primär muskulär bedingt. Um diesen Schmerzen ohne operativen Eingriff entgegenzuwirken, ist ein langfristiges Training sinnvoll. Je länger nicht gehandelt wird, desto stärker werden die Verspannungen und desto schwächer die Muskulatur. «Im Krafttraining nimmt man sich bewusst Zeit, die Muskeln zu stärken», so Raffael Brandenberger. DIE MUSKULATUR SCHÜTZT Noch besser als erst mit dem Training zu beginnen, wenn die Schmerzen einsetzen, ist ein präventives Nackenund Schultertraining. «Die Muskulatur ist unser Schutz», erklärt Raffael Brandenberger. Er empfiehlt Geräte, an denen der Nacken möglichst gezielt und isoliert trainiert wird. Bei der Nutzung des Smartphones ist es wichtig, die Haltung regelmässig zu überprüfen: Besser mit zwei Händen schreiben als mit einer und besser stehen als sitzen, oder zumindest die Ellbogen auf Armstützen ablegen. «Und das Handy einmal mehr weglegen.» GESUND & VITAL / HERBST - WINTER 2020 7

weitere Ausgaben