Aufrufe
vor 1 Jahr

Museen der Region KW40

8 MUSEEN DER REGION 29.

8 MUSEEN DER REGION 29. September 2020 Thermenmuseum Schleitheim-Iuliomagus 2000-jährige, faszinierende Bäderkultur der Römer Täglich geöffnet. Mai – September: 8:00 – 20:00 Uhr, Oktober – April: 8:00 – 17:00 Uhr Zum Salzbrunnen, 8226 Schleitheim www.pro-iuliomago.ch Museum für Archäologie Freie Strasse 24 CH-8500 Frauenfeld Öffnungszeiten: Di - Fr: 14:00 - 17:00 Uhr Sa - So: 13:00 - 17:00 Uhr Mosers Wirken Neuhausen. Das kleine Wohnmuseum vermittelt Eindrücke vom Leben und Wirken Heinrich Mosers (1805–1874) und seines Sohnes Henri (1844–1923). Mit historischen Details angereicherte Szenen führen mitten hinein ins Mosersche Familienleben und zu den Wirkstätten von Vater und Sohn in Russland, den Regionen Zentralasiens sowie der Schweizer Heimat. Das Familienzimmer zeigt Heinrich Moser als Ehemann, Vater und Bauherr des grossen Familiensitzes Charlottenfels. Thematisiert werden auch der unerwartete Tod der Ehefrau und Mutter Charlotte im Jahre 1850 sowie die Ehe- und Vaterfreuden, die Moser als Mittsechziger nochmals erlebte. charlottenfels-museum.ch Bade-Eleganz Schleitheim. Es war der Blickfang im Heissbad der römischen Badeanlage bei Schleitheim vor ungefähr 2000 Jahren. Gut sichtbar stand das ein Meter hohe Bleibecken im Zentrum der halbrunden Apsis und diente den Badegästen als Brunnen zur Erfrischung. Die mit Jagdszenen und Weinranken äusserst kunstvoll verzierte Wanne war zweifellos das Werk von Spezialisten, die eigens für diesen Auftrag herangezogen worden waren. Offensichtlich hatten die Erbauer das nötige Kleingeld, um sich ein solch exquisites Stück leisten zu können. Trotz seiner Eleganz musste das Bleibecken später jedoch einem grösseren Badebecken weichen. pro-iuliomago.ch Thurgauer Köpfe Frauen erobern die Kunst Letzte Tage! Kunstmuseum Thurgau Kartause Ittingen Bis 18. Oktober 2020 museenthurgau.ch Medienpartner

29. September 2020 MUSEEN DER REGION 9 Die Ziele des Museumsvereins Schaffhausen «Wir sind alles – ausser verstaubt» Schaffhausen. Dass der Museumsverein Schaffhausen jedes Jahr 50 bis 80 neue Mitglieder für sich gewinnen kann, kommt nicht von ungefähr: Ohne das Gründungsziel «Unterstützung des Museums zu Allerheiligen und der Schaffhauser Museumslandschaft» aus dem Blick zu verlieren, bemüht sich der Vorstand, den Mitgliedern ein vielfältiges Programm und unvergessliche Kulturerlebnisse zu bieten. Im Zentrum stehen einerseits die Ausstellungen und Veranstaltungen im Museum zu Allerheiligen und anderseits die Exkursionen und Kulturreisen mit Vorstandsmitglied Peter Jezler. Daneben hat es Platz für Spezialanlässe und thematische Schwerpunkte wie «Frauen über Frauen». Nach einer Reorganisation will der Museumsverein (noch) attraktiver für Familien und Jugendliche werden. Wir schaffen das. Gemeinsam. (mvsh.) Juni 2019: Mit Peter und Elke Jezler auf den Spuren des frühen Mönchtums in Glendalough (Irland). Bilder: mvsh. Führung von Céline Berner über Frauen in der Kunst. Kultur und Natur Griechenlands mit Babis Bistolas. Felix Graf liest aus «Die Launen des Windes». Frauen in der Technik in der Eisenbibliothek.

weitere Ausgaben